Sie sind hier: Startseite / Nachwuchsarbeit / Auszeichnung / Partnerverein des Leistungssports

Victor-Partnerverein

Die Badmintonabteilung des Horner TV hat im November 2009 vom Hamburger Badmintonverband ganz offiziell das Prädikat "Victor-Partnerverein des HBV" vergeben bekommen. Damit sind wir einer von 6 Badmintonabteilungen in Hamburger Vereinen, die auf leistungssportlicher Ebene eng mit dem HBV zusammenarbeiten.

 Mit der Auszeichnung wird anerkannt, dass wir

  • mit einer gut organisierten Vereinsstrukturen allen jugendlichen Teilnehmern die Möglichkeit bieten, ihr volles sportliches Potenzial auszuschöpfen.
  • mit gut organisierter Jugendarbeit  unserem Nachwuchs die Möglichkeit geben, sich leistungssportlich zu entwickeln
  • mit dem Jugend- und Leistungsausschuss des HBV zusammenarbeiten und das HBV-Angebot für unsere talentierten, jugendlichen Vereinsmitglieder in Anspruch nehmen.

Partnerverein des Leistungssport
Um eine gute Jugendarbeit im Verein zu gewährleisten, sind Basisbedingungen zu  erfüllen. Diese sind in unserer Abteilung erfüllt und stellen sich wie folgt dar:

1. Angebot Jugendtraining
Das Jugendtraining im Verein findet für fortgeschrittene Jugendliche an mindestens 2 Tagen pro Woche statt. Das Training ist inhaltlich auf die fortgeschrittenen Spieler ausgerichtet.

2. Training mit Federbällen
Das Spielen mit Plastikbällen verhindert das Erlernen bestimmter Schlagtechniken. Auch ein Gefühl für Schlagdifferenzierung kann nur schwer und somit nicht früh erlernt werden.
Wir trainieren ausschließelich mit Federbällen, von klein auf an!

3. Trainerqualifikation
Eine fundierte Ausbildung ist für den Trainer, der die Basis in Lauf- und Schlagtechnik bei jungen Spielern legen soll, unerlässlich. Wir verfügen über Trainer mit den Lizenzstufen A, B und C.

4. Zusammenarbeit mit dem Landesleistungszentrum des HBV
Spieler, die im Rahmen des Vereinstrainings ihr Potenzial nicht ausschöpfen können, dies aber gerne möchten, stellen wir dem Landestrainerteam vor. Wir betrachten es als unsere Aufgabe (und moralische Verpflichtung), talentierten Spielern Wege auf zu zeigen, mit ihrem Talent noch mehr zu erreichen, als es im Verein möglich ist.

5. Kooperation Schule und Verein über den HSB
Eine wichtige Säule unserer Jugendarbeit im Verein ist der „Nachschub“. Kinder und Jugendliche werden älter. Eine Jugendarbeit im Verein darf deswegen nicht immer wieder vor dem „Neuanfang“ stehen. Deshalb stellen wir sicher, dass der Nachwuchs gewährleistet ist. Diese funktioniert bei uns mit Unterstützung von HSB-Modellen in Kooperation mit Hamburger Schulen.

6. Talentteamlehrgängen des HBV
Der Leistungsausschuss des HBV führt jährlich mehrere Talentteamlehrgängedurch. Sie dienen der Sichtung durch den Verband und der Unterstützung der Lehre von Basiselementen bei Nachwuchsspielern. Für unsere Spieler ist es eine Chance, andere Trainer kennenzulernen und den Weg ins LLZ zu finden.

7. Mini- und Junior-Cup im HBV
Diese beiden HBV-Turniere sind Förder- und Sichtungsmodule für junge Badmintonspieler. Insbesondere im Einstiegsalter, aber auch später sind sie für die wettkampfsportliche Entwicklung eine enorme Hilfestellung.

8. Hamburger Mannschaftsmeisterschaft Hamburger Jugendranglisten der Jugend
Wir möchten Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung im Wettkampfsport fördern. Die Teilnahme an Hamburger Ranglisten und Mannschaftswettkämpfen ist hier der einfachste Weg und fördert u.a. auch die Teambildung und Identifizierung mit unserem Verein.

10. Turnierreisen
Es gibt diverse Vereinsturniere, die deutschlandweit ausgeschrieben werden, wie Flora-Cup, Victor-Cup, Schley-Cup, usw. Diese bieten eine Plattform für Wettkampferfahrung über Hamburgs Grenzen hinaus. Hier hat man immer wieder die Möglichkeit, gegen unbekannte Gegner zu starten. Unsere Abteilung organisiert und ermöglicht regelmäßig die Teilnahme an diesen Turnieren. Ebenso besuchen wir diverse Turniere in Dänemark, der stärksten Badmintonnation in Europa.