Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Jugend: Hauke gewinnt Silber und Emma gewinnt Bronze beim Langenfeld Cup!

Jugend: Hauke gewinnt Silber und Emma gewinnt Bronze beim Langenfeld Cup!

Am vergangenen Wochenende spielten Hauke Graalmann, Emma Moszcynski und Matthias Kicklitz beim Internationalen Langenfeld Cup mit. Hauke und Emma konnten dabei zu Beginn der Saison durch je einen Medaillengewinn einen guten Start auf internationaler Bühne feiern.
Jugend: Hauke gewinnt Silber und Emma gewinnt Bronze beim Langenfeld Cup!

Hauke Graalmann

Hauke Graalmann konnte im Mixed U17 mit seiner Partnerin Annika Schreiber nach anfänglichen Schwierigkeiten, souverän ins Finale einziehen, wo die beiden auf die Spitzenpaarung Daniel Lundgaard und Freya Ravn aus Dänemark trafen. Das Spiel ging mit 21:15 und 21:13 an die Favoriten aus Dänemark. Trotzdem setzten die beiden deutschen Nachwuchsasse mit dieser Leistung ein erstes Ausrufezeichen in der neuen Saison.

Im Einzel verlief es für Hauke leider nicht ganz so glänzend wie im Mixed. Er musste sich gleich in der ersten Runde gegen den Schweizer David Orte in 2 Sätzen geschlagen geben, der am Ende bis ins Finale kam. Im Jungendoppel spielte Hauke zusammen mit dem Österreicher Kilian Meusburger. Ihr erstes Spiel haben die beiden gegen die späteren Turniersieger aus Dänemark zu 11:21 und 17:21 verloren.

Eine weitere Medaille konnte Emma Moszcynski im Mädchendoppel U15 einfahren. Die junge Hortnerin war mit ihrer Partnerin Maria Kuse im Turnier an eins gesetzt. Emma und Maria zeigten in den ersten drei Spielen eine souveräne Leistung und konnten ohne Satzverlust in das Halbfinale einziehen. Im Halbfinale mussten sie dann ihren Kräften Tributen zollen und unterlagen dann der dänischen Paarung Graversen/Lund mit 11:21 und 15:21.

Matthias Kicklitz startete als Jahrgangsjüngerer in der Altersklasse U15 und konnte im Mixed mit seiner dänischen Partnerin Rikke Pedersen in einem sehr knappen Spiel gegen die holländische Paarung NAME in drei Sätzen die Nase vorne behalten. In der 3. Runde sollte dann allerdings Schluss sein und die beiden Nachwuchsasse unterlagen der dänischen Paarung Johannessen/Molander mit 16:21 und 7:21.

Im Jungeneinzel startete das junge Nachwuchstalent in einer dreier Gruppe. Im ersten Spiel unterlag Matthias dem Holländer Wessel van de Aar mit 21:14 16:21 15:21. Im zweiten Spiel musste Mathias gegen den starken Andreas G. Matthiassen aus Dänemark und verlor mit 18:21 und 18:21. Im Jungendoppel traf Matthias mit seinem Partner Aaron Sonnenschein auf die an 2 gesetzte Paarung Easton/Huang aus England und musste sich mit 8:21 und 16:21 aus dem Turnier verabschieden.

abgelegt unter: ,