Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: Voller Erfolg gegen VfL Maschen II

Horn 1: Voller Erfolg gegen VfL Maschen II

Mit einem ungefährdeten 1:7 gewann Horn aus der Regionalliga in Maschen.

Nachdem Jeremy Crawford sich letzte Woche beim Punktspiel gegen Lübeck verletzt hatte, hatten heute die jungen Spieler um Mats Hukriede und Daniel Dehn ihre Chanche.

Teamcoach Thorsten Flato hatte beide in die Halle nach Hittfeld beordert.

Da bis zum Ende kaum einer verlässlich wusste wer in Maschen aufläuft, hatte Thorsten kurzerhand beide jungen Spieler nominiert.

Allerdings kam Daniel heute nicht zum Einsatz. Er wurde als Ersatz- Herr aufgestellt um im Verletzungsfall einspringen zu können.

In der weiteren Aufstellung waren keine weiteren Überraschungen bei Horn. Es spielten wieder die bekannten Gesichter.

Der Anfang vom heutigen Spieltag machte das erste Herrendoppel um Matthias Gosch und Arne Dikall und das Damendoppel um Helle Kicklitz und Caro Huhmann.

Beide Doppel konnten Ihre Spiele gewinnen.

Zu den Spielen selber ist am heutigen Tage kaum etwas zu sagen. Alle Spiele konnten gewonnen werden, bis auf das dritte Herreneinzel um Matthias Gosch. Dieses Spiel war hart umkämpft in drei Sätzen. Goschi konnte noch den ersten Satz deutlich gewinnen, hatte aber dann in Satz zwei und drei das nachsehen.

So gelang der ersten Mannschaft ein vom Ergebnis her ein relativ leichter Erfolg. Jedoch waren alle Spiele auf einem Niveau - bis auf eins.

Unsere Nummer eins Michal Rogalski konnte im ersten Herreneinzel mit seinem Gegner und Landsmann nach belieben tun was er wollte. Michal spielte ruhig, souverän und ließ seinen Landsmann sehr häufig alt aussehen. Beide Sätze gingen dann auch deutlich einstellig an Michal.

Wer uns heute wiederholt sehr viel Freude bereit hat war Mats Hukriede. Der Jugendliche konnte wieder vollen Punktgewinn in seinem zweiten Regionalliga Einsatz diese Saison für sich verbuchen. Er gewann an der Seite von Michal und konnte sein Einzel in drei Sätzen gewinnen.

"Das waren wichtige Punkte", so Thorsten Flato nach dem Match. "Morgen in Bremen erwartet uns garantiert eine härtere Partie", so Flato weiter.

 

abgelegt unter: ,