Sie sind hier: Startseite / News Container / Gegendarstellung vom Spielbericht 01.11.2008

Gegendarstellung vom Spielbericht 01.11.2008

Sehr geehrter Verantwortlicher für Spielberichte, hiermit möchte ich meinen Anspruch auf Gegendarstellung betreffend unten genannten Abschnitts des Spielberichts zum Spiel vom 1.11. gegen die BG HNO geltend machen. Zur Veröffentlichung an selber Stelle sind Sie gemäß Mediengesetz verpflichtet

Von Ulrike Meier, BGHNO

 

(Ursprünglicher Spielbericht)

...

 

"Leider wurde die Stimmung im Dameneinzel getrübt. Zinas Gegnerin war sehr unentspannt und regte sich über vieles auf. Das Publikum war zu laut, Zina wurde als asozial abgestempelt, Linienentscheidungen wurden lauthals andiskutiert. Als die Spielerin von BGHNO dann im dritten Satz mit 20:22 verlor, ging Sie ohne Handschlag sofort vom Platz. Schade, war sonst wirklich eine gute Stimmung in der Halle."

 

Gegendarstellung:

Tatsache ist, dass eine Linienentscheidung (die ein Schiedsrichter zu meinen Gunsten entschieden hätte) von der Spielerin vom Horner TV mit dem Kommentar zu meinen Ungunsten entschieden wurde, dass "ihr Ball zuvor ja auch aus war" worauf ich geäußert habe, dass eine solche Verhaltensweise asozial wäre. Auf dem Kommentar von außen, dass "unsportlich" der bessere Begriff dafür wäre, meinte ich: "das könnte man auch sagen". Ich bedauere hiermit, mich in der Wortwahl vergriffen zu haben.

 

Was im Folgenden geschah, entspricht aber ebenfalls nicht ihrer Darstellung:

- es wurden keine Linienentscheidungen mehr andiskutiert

- das gegnerische Publikum verhielt sich tatsächlich lauter als man sportlich erwarten könnte

- zudem wurden Fehler von mir, die nicht durch sportliche Leistung meiner Gegnerin motiviert waren, von außen unsportlich beklatscht

 

Aufgrund dieses Verhaltens der gegnerischen Mannschaft habe ich am Ende tatsächlich den Handschlag verweigert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Meier

 

abgelegt unter: , ,