Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Gold, Silber und Bronze für Matthias Kicklitz beim 38. CARLTON INTERNATIONAL YOUTH TOURNAMENT 2014 in Hoensbroek/Niederlande

Jugend: Gold, Silber und Bronze für Matthias Kicklitz beim 38. CARLTON INTERNATIONAL YOUTH TOURNAMENT 2014 in Hoensbroek/Niederlande

Zwischen Weihnachten und Sylvester spielte Matthias in Hoensbroek (25 Kilometer von Aachen entfernt) ein internationales Turnier in der Altersklasse U13. Über 600 Spieler aus England, Frankreich, Finnland, Schweiz, Österreich, Malta, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Dänemark und der Niederlande spielten in fünf Alterklassen (U11 / U13 / U15 / U17 / U19) die Sieger aus.
Jugend: Gold, Silber und Bronze für Matthias Kicklitz beim 38. CARLTON INTERNATIONAL YOUTH TOURNAMENT 2014 in Hoensbroek/Niederlande

Matthias und Aaron auf dem 1.Platz!

Am Sonntag wurden die Vorrunden in allen drei Disziplinen bis zum Viertelfinale gespielt, seine sechs Spiele konnte er alle in zwei Sätzen gewinnen. Durch die hohe Teilnehmerzahl von 87 Spielern alleine im Herreneinzel, zog sich das Turnier über den ganzen Tag hin.
Weiter ging es dann am Montag mit den Viertelfinalspielen in allen Altersklassen in einer sehr schönen 12 Felderhalle. Im Mixed spielte er mit Caroline Huang aus Darmstadt gegen eine niederländische Paarung, dieses Spiel konnten sie in zwei engen Sätzen mit 21-17 und 21-19 für sich entscheiden.

 

Matthias in Odense Mixed

Caroline und Matthias im Viertelfinale

Danach musste er gleich im Einzel gegen Marcus Rindshøj aus Dänemark ran. Matthias erwischte einen so schlechten Start, und verlor den ersten Satz gleich mit 12-21. Garnichts wollte an diesem Morgen funktionieren, auch im zweiten Satz lag er gleich wieder mit 12-19 hinten. Als die Situation Aussichtslos war, kam er dann langsam besser ins Spiel. Beim Spielstand von 15-20 musste er dann schon die ersten Matchbälle abwehren und konnte diesen Satz noch mit 25-23 für sich entscheiden. Im dritten Satz war es dann bis zum Seitenwechsel ein ausgeglichenes Spiel, danach konnte sich Matthias aber immer mehr absetzen und gewann den Entscheidungssatz mit 21-14. Nach einer kurzen Pause musste er gleich wieder ran, im Herrendoppel mit Aaron Sonnenschein aus Wesel gegen ein französisches Doppel. Auch hier mussten sie über 3 Sätze gehen, weil die Gegner sehr gut in der Abwehr standen.
Dann ging es mit den Halbfinalspielen weiter, die Pausen zwischen den Spielen wurden immer kürzer und Matthias kam nur noch auf die Tribüne um das Shirt zu tauschen und schnell etwas zu Trinken und zu Essen. Im Mixed mussten sie dann gegen eine belgische Paarung ran, welche sie mit 21-17 und 21-18 besiegen konnten. Weiter ging es dann im Einzel gegen den Franzosen Valentin Mottet. Den ersten Satz konnte er nach endlosen Ballwechseln mit 21-17 noch für sich entscheiden, den zweiten Satz konnte der Franzose dann mit 21-17 gewinnen. Wieder musste der Entscheidungssatz her, Matthias lief von Anfang an einem Rückstand hinterher, leider verlor er diesen dann mit 18-21. Wenn der Satz noch fünf Ballwechsel länger gedauert hätte, wäre Matthias als Sieger vom Platz gekommen, denn sein Gegner war körperlich am Ende. Mit diesem dritten Platz kann man sehr zufrieden sein, den er war als einziger Spieler in drei Halbfinalen vertreten!
Im Doppel mussten sie gegen das deutsche Doppel Richard Mund und Denis Popp antreten. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz, Matthias war nach dem verlorenen Einzel noch niedergeschlagen, konnten sie diesen noch mit 22-20 gewinnen. Den zweiten Satz gewannen sie dann wieder souverän mit 21-11.
Weiter ging es jetzt mit dem Finale im Mixed gegen Mette Werge und Marcus Rindshøj aus Dänemark. Im ersten Satz fanden Caroline und Matthias überhaupt nicht ins Spiel und verloren diesen Satz mit 6-21. Der zweite Satz lief besser und sie hatten sogar zwei Satzbälle, die sie leider nicht nutzen konnten. Sie verloren diesen dann mit 23-25. Trotzdem ein toller zweiter Platz bei dem Teilnehmerfeld!

 

Matthias in Odense Treppchen Mixed

2. Platz: Matthias Kicklitz / Caroline Huang – 1. Platz: Mette Werge / Marcus Rindshøj (DK)

Nun hatte er endlich eine etwas längere Pause, da die Finalspiele im Einzel dran waren. Die hatte er auch bitter nötig, nach sieben harten Spielen innerhalb von sieben Stunden.
Das Finale im Doppel spielten sie gegen die Dänen Marcus Rindshøj und Axel Parkhøi, die beide beim Danish Junior Cup 2014 noch vor ihnen gelandet waren. Aaron und Matthias waren sofort im Spiel und führten gleich 5-0. Es entwickelte sich ein toller Fight und die Dänen wurden immer stärker und gewannen den ersten Satz mit 21-16. Aber Aaron und Matthias gaben nicht nach und gewannen den zweiten Satz mit 21-15. Im Entscheidungssatz konnte sich bis zum Ende keiner richtig absetzen, es ging immer hin und her. Die letzten 3 Ballwechsel konnten Matthias und Aaron dann aber positiv für sich entscheiden, und sie gewannen den Satz mit 21-18.
Was für ein Erfolg für beide, Herzlichen Glückwunsch!!!

Matthias in Odense Treppchen Doppel

2. Platz: Marcus Rindshøj / Axel Parkhøi (DK) – 1. Platz: Matthias Kicklitz / Aaron Sonnenschein

Matthias und Aaron holten den einzigen Titel für Deutschland in Hoensbroek.

Alle Ergebnisse von Matthias: Hier

abgelegt unter: ,