Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: "Licht und Schatten" am Wochenende!

Horn 1: "Licht und Schatten" am Wochenende!

Am vergangenen Samstag hatte die erste Mannschaft des Horner TV eine schwere Aufgabe vor der Brust. Schleswig 06 war zu Gast in der Hansestadt.
Horn 1: "Licht und Schatten" am Wochenende!

Das Team vom Wochenende

 

„Die Schleswiger sind harte Kämpfer, sie halten sich nun schon seit 3 Jahren in der Regionalliga und konnten oft schon für einige Überraschungen sorgen. Das Team ist gespickt aus internationalen Topspielern.“ Stellte Thorsten Flato vor der Partie klar, dass es kein Selbstläufer für sein Team werden wird.

Zudem mussten die Horner gleich auf mehrere wichtige Persönlichkeiten verzichten. So fehlten Galina Thieme und der Coach höchst persönlich aus beruflichen Gründen.

Unter diesen Vorzeichen ging es um 16 Uhr in der Sporthalle am Alten Teichweg zur Sache. Im ersten Herrendoppel feierte Harley Towler sein Saisondebüt und zeigte mit Patrick Kämnitz sein internationales Format.

Julia Bömelburg und Marie-Theres Reiser liefen im Damendoppel für den HTV auf. Leider musste Julia ihren vielen Turnieren Tribut zollen und gab verletzungsbedingt auf.

Das zweite Herrendoppel sollte zum Schockmoment in der Halle führen. Die sonst so soliden Doppelspezialisten Finn Glomp und Mats Hukriede verloren ihr Spiel.

„Das war garnichts. Wir haben heute nicht zu unserer normalen Leistung gefunden, folgerichtig haben wir das Spiel verloren. Der Punkt war eingeplant, jetzt müssen wir zusehen das wir die Kurve bekommen.“ Bilanzierte ein frustrierter Mats nach dem Spiel.

Im folgenden Matchverlauf, bewiesen die Horner allerdings große Moral und kämpften sich zurück in die Partie. Nacheinander konnten alle Herreneinzel und das Dameneinzel gewonnen werden.

Damit war den Hanseaten am Ende der Sieg nicht mehr zu nehmen. 5 zu 3 hieß das Endergebnis aus Horner Sicht. Eine wie im Vorwege erwartet knappe Partie.

 

Am folgenden Tag war das Tabellenschlusslicht der TSV Altenholz zu Gast. Motiviert werden musste keiner der Horner, denn die Hamburger stehen in der Tabelle „nur“ auf Rang 2. Zu wenig für die Ansprüche der Mannschaft.

So legte man auch los wie die Feuerwehr. Außer dem Damendoppel (erneute Aufgabe wegen Verletzung) konnten alle Spiele gewonnen werden. Besonders erfreulich war der Sieg im zweiten Herrendoppel. Die beiden zeigten eine tolle Leistung und konnten somit ihre Niederlage vom Vortag vergessen machen.

„ Ich bin glücklich über die 4 Punkte an diesem Wochenende. Wir haben als Team eine gute Leistung gezeigt, mit Licht und Schatten Momenten an diesem Wochenende.  Besonders froh bin ich über die Rückkehr von Harley, er ist wichtig für mich und die Mannschaft. Wir müssen in den nächsten Wochen noch härter und konzentrierter an uns arbeiten damit wir unsere Ziele erreichen.“ Fand Patrick Kämnitz durchaus mahnende und selbstkritische Worte.

Am Ende des Tages stand allerdings noch der Geburtstag des Teamchefs auf dem Programm. Thorsten Flato feierte seinen 49. Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch auch nochmal im Namen des gesamten Teams.

Ein großer Dank der Mannschaft geht an die zahlreich erschienen Fans. „ Wir haben eine tolle Unterstützung von außen gehabt, das hilft jedem Spieler seine beste Leistung abzurufen.“ Zeigte sich Patrick erfreut.

 

abgelegt unter: , ,