Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: Niederlage in Bremen

Horn 1: Niederlage in Bremen

mit einem 5:3 gewann der PSV Bremen heute gegen unsere erste Mannschaft in der Regionalliga

Früh ging es heute morgen los...

Halb acht treffen in Hamburg, acht Uhr Mannschftsmitglied Daniel Dehn in Nenndorf abholen und dann 9:30Uhr Punktspiel beim PSV Bremen in Bremen.

Die Stimmung war gut nach dem gestrigen Sieg gegen den VfL Maschen. Allerdings war es heute den meisten klar: Ein Unentschieden in Bremen wäre schon ein Erfolg.

Zur gestrigen Aufstellung änderte Coach Thorsten Flato nur die Kombination Mats Hukriede und Daniel Dehn.

Heute durfte Daniel beweisen, was in Ihm steckt.

Er konnte an der Seite von Junioren Nationalspieler Michal Rogalski aus Polen zeigen, dass er als einer der besten deutschen Doppelspieler seiner Altersklasse mithalten kann.

Heute fing das erste Herreneinzel mit Arne Dikall und Matthias Gosch an zu spielen. Die beiden fanden heute nicht Ihr Spiel. Sie verloren deutlich mit 18:21 und 8:21.

Das Damendoppel um Caro Huhmann und Helle Kicklitz konnte Ihr Damendoppel gegen Heidi Bender und Paulina Matusewicz in drei Sätzen gewinnen. Im ersten Satz lief alles nach Plan. Caro und Helle konnten diesen mit 21:16 gewinnen. Im Zweiten Satz drehten die Bremerinnen auf und gewannen deutlich 21:15. Jedoch konnte sich unser eingespieltes Doppel in dritten Satz wieder fangen und gewann schließlich 21:12.

Damit konnten unsere Damen wieder einmal zeigen, dass sie in dieser Klasse immer für einen Punkt gut sind.

Das Dameneinzel mit Caro konnte ganz sicher gewonnen werden. Caro konnte 22:20 und 21:10 gewinnen. Caro zeigte wieder mit absoluter robuster Arbeit und Kondition, das gegen Sie nur sehr schwer zu gewinnen ist.

Der letzte Punkt der heute gewonnen werden konnte, war das erste Herreneinzel mit Michal Rogalski. Michal konnte gegen Kutlu Arsian in zwei Sätzen gewinnen. Allerdings hatte Michal im heutigen Spiel wesentlich mehr zu tun als gestern gegen seinen Landsmann. Michal konnte knapp mit 21:18 und 23:21 gewinnen.

Leider konnten alle anderen Spiele nicht gewonnen werden.

Die restlichen Ergebisse im Detail:

2. HD: Dehn/Rogalski - Bartels/Arsian: 20:22 ; 21:23
2. HE: Gosch - Westermann: 16:21 ; 13:21
3. HE: Dehn - Bartels: 19:21 ; 18:21
Mixed: Kicklitz/Dikall -  Matusewicz/Langpaap: 9:21 ; 19:21

"Schade", so T. Flato nach dem Match, "da wäre heute mehr drin gewesen. Hervorheben möchte ich heute die starke Leistung des erst sechzehnjährigen Daniel Dehn. Er konnte heute zwar keine Punkte holen, hat sich jedoch extrem gut verkauft", so Flato weiter.

So konnte am heutigen Tag leider kein weiterer Punkt geholt werden. Jedoch mit dem gestrigen Sieg dürfte ein mittlerer Tabellenplatz weiter sicher sein.

abgelegt unter: ,