Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: Punkte aus dem Norden

Horn 1: Punkte aus dem Norden

An diesem Wochenende ging es für die erste Mannschaft des Horner TV nach Schleswig und Altenholz.

 

Samstag:

Nach einer 1,5 stündigen Autofahrt ins nördliche Schleswig-Holstein kamen wir in eine sehr aufwändig vorbereitete Halle. Mit Feldmatten und einem extra Spielerbereich hatten die schleswiger Verantwortlichen für Regionalligaverhältnisse eine perfekte Spielatmosphäre geschaffen.

Nach kurzer Phase des Einspielens ging es direkt mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendopple los. Finn und Mats standen für den Horner TV bereit und haben ihr Doppel in zwei klaren Sätzen unter Dach und Fach gebracht. Die Schleswiger, die beide aus England kommen, Dobsen und Vandy konnten sich nicht wirklich gegen Mats und Finns geballte Doppelerfahrung wehren. Am Ende ging der erste Punkt an Horn mit einem 21:18 und 21:18 Sieg.

Das Damendoppel, mit Astrid und Julia Bömelburg, startete etwas holprig. Der erste Satz ging noch mit 18:21 an die Damen der Heimmannschaft. Im zweiten Satz konnte man eine klare Steigerung verzeichnen und folglich gewannen die Hornerinnen diesen Satz klar mit 21:11.

Der dritte Satz ging dann noch eindeutiger an den Horner TV, 21:8 war schon ein eindeutiger Klassenunterschied.

Das zweite Herrendoppel bestritten für uns Patrick und Marc. Marc konnte trotz Erkältung seine Doppelstärke beweisen und hatte mit Patrick natürlich einen Partner mit sehr hohem Spielniveau an seiner Seite. Sie ließen Ihren Gegnern keine wirkliche Chance und gewannen mit 21:11 und 21:17.

3:0 durch drei Starke Doppel war der Zwischenstand.

Das nächste Spiel, das auf dem Plan stand war das Dameneinzel. Julia hatte die Engländerin Sarah Danzelman auf der anderen Seite des Netzes gegenüber. Die Engländerin spielte stark und Julia hatte wenige Chancen, präsentierte sich allerdings trotzdem gut, obwohl sie keine rosigen Aussichten hatte. Sie konnte 12 und 11 Punkte holen.

Das Mixed war mal wieder ein Auftrumpfen der Horner Spieler. Astrid und Finn schlugen kräftig zu und gewannen 21:17 und 21:6

Dank dieses Sieges hatten Astrid und Finn uns den vierten Punkt erkämpft und somit eine gute Ausgangslage für die letzten drei Spiele gelegt. 4:1!!

Patrick spielte für Horn bei den Herren vorne Weg und ging in alter Manier im ersten Herreneinzel über drei Sätze obwohl er das Wochenende zuvor Norddeutsche Meister geworden ist. Der erste Satz ging knapp mit 19:21 an den Herren aus Schleswig und die Miene des norddeutschen Meisters sprach Bände. Seine eigene Erwartung hatte er anscheint bis dahin nicht erfüllt. Der zweite Satz war immerhin mit 21:17 eine kleine Erleichterung für die Horner Fans. Der Entscheidungssatz, den Patrick in Vergangenheit schon oft für einen Sieg nutzte, war auch in diesem Spiel wichtig für ihn. Er gewann diesen knapp mit 21:19.

Dieser Punkt durch Patrick war dann der Sieg Punkt für Horn.

Die beiden übrigen Einzel sollten gerade ausgerufen werden, als Marc seiner Erkältung verschuldet wegen Atemproblemen aufgeben musste.

Mats hingegen kämpfte sich durch das dritte Einzel. Auch er ging über drei Sätze. Mats wurde das Wochenende zuvor Norddeutsche Vizemeister und musste sich dort nur seinem Teamkameraden Patrick geschlagen geben. Aber auch in seinem Einzel konnte er nicht seinen Ansprüchen gerecht werden. 15:21, 21:15 und 15:21 reichten Mats für den letzten Punkt an diesem Tag.

Die Stimmung war gut als wir die Halle verließen und ins Auto stiegen. Die Rückfahrt wurde kurz genutzt um den morgigen Tag zu besprechen, danach vielen alle Spieler in Koma bis das Auto in Hamburg durch den Teamchef auf seinen angestammten Platz geparkt wurde.

Sonntag:

Auch die Anfahrt am Sonntagmorgen war nicht weniger kurz als den Tag zuvor. Der Gegner aus Altenholz erwartete uns schon in der Sporthalle.

Nach der Aufwärmphase und kurzer Ansprache durch Arne Schaumberg begannen wie am Sonntag das erste Herrendoppel und das Damendoppel. Nach guter Leistung setzten sich die beiden Doppelspezialisten in zwei Sätzen durch. Das Damendoppel ging trotz guter Leistung in zwei Sätzen verloren.

Im zweiten Herrendoppel traten Marc und Patrick an. Beide konnten ihre Leistung vom Vortag noch einmal bestätigen und zeigten eine ansprechende Leistung.

„Heute konnten wir wieder in zwei Sätzen gewinnen und haben in beiden Sätzen das Spiel gut kontrolliert“, kommentierte Marc nach dem Spiel.

Nach einigen Umstellungen im Team bestritt Anton das dritte Herreneinzel gegen Arne Schaumberg und gab somit sein Regionalliga-Debut. Anton fand nicht so richtig ins Spiel und hatte am Ende leider das Nachsehen und verlor in zwei Sätzen.

„Ich hatte mir heute viel vorgenommen. Ich wusste, dass es eine schwere Aufgabe wird, aber ich denke ich werde weiter trainieren und mich an das Tempo in der Regionalliga heran arbeiten.“, erzählte Anton nach seinem Debut.

Nebenher spielte Patrick das erste Herreneinzel und gewann nach einigen Schwierigkeiten im dritten Satz und bescherte seinem Team einen sicheren vierten Punkt.

Das Mixed bestritten heute Finn und Julia. Ein souveränes Spiel mit einem glücklichen Ende für die Horner im zweiten Satz.

„Ich habe trotz langer Pause und einem großen Trainingsrückstand gut gespielt und gehe mit einem guten Gefühl aus diesem Wochenende“, so Julia zu ihrem Spiel.

Das letzte Spiel des Tages bestritt Mats gegen Alexander Mernke und konnte in zwei Sätzen überzeugen und machte das Punktspielwochenende mit einem weiteren 6:2 perfekt.

Ein großer Dank der Mannschaft geht an die zahlreich mitgereisten Fans. „ Wir haben eine tolle Unterstützung von außen gehabt, das hilft jedem Spieler seine beste Leistung abzurufen.“ zeigte sich Patrick erfreut.

abgelegt unter: , ,