Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: Remis im Lokalderby

Horn 1: Remis im Lokalderby

Es war Derbyzeit und an diesem Wochenende kam es gleich zu einem echten Kracher! Die erste Mannschaft musste gegen die Spielgemeinschaft Vfl/FTV/HSV ran und sich ohne Harley Towler gegen den Lokalrivalen behaupten.
Horn 1: Remis im Lokalderby

Derby am Alten Teichweg

Die Spielgemeinschaft stand zur Zeit auf Rang drei, mit nur einem Zähler hinter der Horner Topmannschaft.

Schon im Vorwege war klar, wer hier gewinnt, der hält die Hamburger Vorherrschaft und nur hier kann der gewinnen, der wirklich Alles in die Waagschale wirft.

Nach der Aufstellung und Begrüßung in der Heimhalle am Alten Teichweg begannen Mats Hukriede und Finn Glomp im ersten Herrendoppel.  Nach anfänglichen Schwierigkeiten überzeugten die beiden Doppelspezialisten durch gute Leistung konnten die Heimmannschaft mit einem Punkt in Führung bringen.

„Wir  hatten am Anfang etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, unsere Gegner hatten einen guten Start erwischt und spielten einen sehr guten Ball. Nach der ersten Satzpause konnten wir allerdings an Fahrt aufnehmen und das Doppel gut zu Ende spielen“, so Mats Hukriede nach dem ersten Spiel.

Zeitgleich spielte auch das Damendoppel Thieme/ Bömelburg und verkaufte sich gegen eines der besten Damendoppel der Liga richtig gut. Am Ende reichte es nicht und ein Punkt ging in zwei Sätzen an die Gäste.

Im zweiten Herrendoppel sorgten Marc Flato und Patrick Kämnitz nach einer ansprechenden Partie  für den zweiten Punkt und brachte die erste Mannschaft der Horner wieder in Führung.

„Heute konnten wir wieder in zwei Sätzen gewinnen. Ich habe mit Patrick schon am letzten Punktspielwochenende zwei solide Partien abgeliefert und hatte heute von Anfang an ein gutes Gefühl“, kommentierte Marc Flato nach dem Spiel.

Als nächstes spielte Mats Hukriede im zweiten Herreneinzel und konnte sich leicht in zwei Sätzen durchsetzen.

„Es ist wirklich sehr erfreulich, dass sich Mats in dieser Saison zu einer festen Säule im Herreneinzeln entwickelt hat. Das gibt der gesamten Mannschaft mehr Sicherheit“, erzählte Thorsten Flato über den eigentlichen Doppelspezialisten.

Nebenher unterlag Astrid Hoffmann der 15 Jährigen Jugend-WM Teilnehmerin Yvonne Li, so dass die Gäste auf ein 3:2 verkürzten.

Anschließend spielten Patrick im ersten Herreneinzel gegen Lin-Yu Oei und Marc im dritten Herreneinzel gegen Niklas König. Nach sehr knappen und spannenden Spiel verloren beide denkbar knapp in drei Sätzen und bescherten den Gästen zwei weitere Punkte.

Im nun alles entscheidenden Mixeddoppel spielte Astrid Hoffmann an der Seite von Finn Glomp und konnte nochmal alle Reservekräfte mobilisieren. Nach einem emotionsgeladenen und sehr knappen Spiel konnten Finn und Astrid die Horner Truppe noch rausreißen und nach den beiden knapp verlorenen Einzeln einen Punkt und Tabellenplatz zwei bewahren.

„Ich denke beide Mannschaften können mit einem Unentschieden gut leben. Zu Beginn lief für uns alles nach Plan und ein Sieg war nicht weit weg, aber es hätte auch gut eine überraschende Niederlage werden können. Am Ende ist es dann wohl ein sehr glückliches Unentschieden für uns.“, so Thorsten Flato nach dem Spiel.

„Ich bin heute nicht sehr glücklich mit meiner Leistung, dennoch fand ich es wirklich wahnsinnig toll, dass Heute so viele Zuschauer vorbei geschaut haben. Die Halle war dank der zeitgleich angesetzten Jugend- und Oberliga Punktspiele richtig gut gefüllt und das auch bis zum Ende! Viele Dank an Alle!“, fügt Patrick Kämnitz hinzu.

Die nächsten Heimspiele und damit die letzten beiden Punktspiele der Saison finden am 15.-16.2 am Alten Teichweg statt.

abgelegt unter: ,