Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 1: Wichtiger Punktegewinn am Wochenende

Horn 1: Wichtiger Punktegewinn am Wochenende

Noch am Anfang der Woche erreichte die Mannschaft um Teammanager Thorsten Flato eine Hiobsbotschaft. Nico Coldewe fällt verletzt aus und steht dem Team nicht mehr zur Verfügung. Auch Hauke Graalmann stand nicht im Kader der Horner, da er zur Zeit mit der Nationalmannschaft in Dänemark weilt.
Horn 1: Wichtiger Punktegewinn am Wochenende

Anna Bram

„Für uns stand nach diesem miserablen Saisonstart schon vorher fest, dass wir Darren an diesem Wochenende brauchen, um auf der sicheren Seite zu sein. Bitter, dass nicht nur Hauke an diesem Wochenende gefehlt hat, sondern, dass jetzt auch noch Nico ausfällt.“, erklärte Thorsten Flato etwas angespannt.

Mit einigen Zuschauern ging es am Samstag gegen den Top-Favorit TSV Trittau II. Mit Darren Adamson an Bord und dem Ausfall von Nico Coldewe waren die Gefühle vor Beginn der Partie sehr gemischt. „Wir wollen trotzdem probieren einen Punkt zu holen.“, gibt Thorsten Flato vor Beginn als Ziel aus. Im ersten Herrendoppel unterlagen Glomp/Hukriede gegen den Indonesier Putra und Rasmus Zander. Ebenso das zweite Herrendoppel mit Darren Adamson und Alexander Semrau unterlag in zwei Satzen. Im Damendoppel hatten sich die Trittau mit Ex-Nationalspielerin Annekatrin Lillie personell extrem verstärkt. „Das haben wir nicht kommen sehen. Wir hatten fest mit dem Nachwuchsdoppel Korsch/Gellersen gerechnet.“, kommentierte Thorsten Flato vor der Partie. Anna Bram und Anja Nichterwitz unterlagen nach einer guten Partie mit 10:21 und 14:21 gegen Gellersen und Annekatrin Lillie, die an diesem Wochenende lediglich gegen Horn zum Einsatz gerufen wurde. Das erste Herreneinzel von Darren Adamson und Gegner Senatria Putra war das Highlight des Spieltages. Ballwechsel auf Top-Niveau boten den Zuschauern ein tolles Spiel bis zum Schluss. Allerdings mit unglücklicherem Ende für die Horner, denn Darren unterlag mit 17:21 und 12:21. Auch das zweite Herreneinzel von Alexander Semrau und das gemischte Doppel von Finn Glomp und Anna Bram ging verloren.

Anja Nichterwitz wusste gegen Lillie Gellersen mit 21:17 und 21:16 zu überzeugen und sicherte ihrer Mannschaften den ersten Punkt. Mats Hukriede sicherte mit einem zwei Satz Sieg gegen Alexander Strehse einen weiterten Punkt und verkürzte auf einen 2 zu 6 Endstand.

Am Sonntag ging es für die Horner gegen den BW Wittorf II. „Ein Sieg ist hier Pflicht, wenn wir in der Liga bestehen wollen.“, lautete die Marschroute von Thorsten Flato vor der Partie. Mit unverändertem Kader und einem Wiedersehen mit Ex-Horner und Jugendnationalspieler Jan Völker, ging es pünktlich um 10:00 Uhr am Alten Teichweg los.

Das erste Herrendoppel Glomp/Hukriede, unterlag in einer knappen drei Satz Partie den Gästen. Dafür konnte das zweite Herendoppel mit Adamson/ Semrau und das Damendoppel mit Bram/ Nichterwitz, souverän in zwei Sätzen punkten und ihre Mannschaft in Führung bringen. Diesmal schafften es alle drei Horner Herreneinzel auf ganzer Linie zu überzeugen und machten den ersten Saisonsieg vorzeitig klar. Ein Highlight hierbei war, zu einem ein souveräner Sieg von Darren Admason gegen den Polen Maciej Kowalik und ein spannendes Match zwischen Mats Hukriede und Jan Völker. Das Dameneinzel von Anja Nichterwitz ging in drei Sätzen an Katrin Schadlowski, währen das gemischte Doppel mit 21:9 und 21:7 für einen 6:2 Endstand sorgte.

„Das war für uns ein wichtiger Befreiungsschlag! Wir dürfen jetzt allerdings nicht nach lassen und müssen weiter Schritt für Schritt gehen und um jeden Punkt kämpfen. Am Ende könnte jeder Punkt wichtig sein.“, resümierte Thorsten Flato den sechsten Spieltag in der Regionalliga Nord.

 

 

abgelegt unter: , ,