Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 2: Bericht vom 2. Punktspiel

Horn 2: Bericht vom 2. Punktspiel

Am 08.09.2013 ging es zu Hause gegen das Team Blau-Weiß Wittorf-Neumünster.

Das Spiel startete pünktlich um 10 Uhr im Alten Teichweg. Da der Kapitän Björn Hansen sich noch im Urlaub in Südamerika befand startete die Horner Mannschaft, wie am Tag vorher auch schon, durch Roy Boenke verstärkt. Die Erwartungen an das Ergebnis waren nicht sehr hoch aber die Stimmung in der Mannschaft war trotzdem gut.

Das 1. Herrendoppel mit Roy Boenke und Yannick von Witzler und das Damendoppel mit Karen Radke und Julia Bömmelburg eröffneten wieder das Spiel.

Yannick und Roy mussten sich leider in beiden Sätzen zu 17 geschlagen geben. Sie lieferten ein starkes Spiel auf hohem Tempo gegen Björn Schneider und Alexander Semrau ab. Jedoch wurde ihnen eine hohe Fehlerquote zum Verhängnis.

Das Ergebnis von 15:21 und 10:21 im Damendoppel spiegelte nicht wirklich die knappen und umkämpften Ballwechsel wieder. Während der erste Satz noch umkämpft war, wurde den beiden Horner Spielerinnen am Anfang vom zweiten Satz eine Fehlerserie zum Verhängnis. In diesem Spiel machten sich die Wittorfer und Horner Damen keine Freunde.

Das 2. Doppel ging mit 19:21 und 18:21 knapp verloren. Am Ende vom ersten Satz besiegelten 2 einfache Fehler die Sache. Im zweiten Satz konnten Marco und Anton eine frühe, knappe Führung gegen Bjarne Geiss und Lennart Kneip nicht ausbauen. Die vermeintlich schlechte körperliche Verfassung von Lennart Kneip wurde zu spät erkannt und konnte so leider nicht ausgenutzt werden.

Julia Bömmelburg und Marco Hamann verloren ihre Einzel deutlich gegen Anja Nichterwitz und Alexander Semrau.

Roy Boenke musste sich im Einzel trotz starkem Kampfgeist und viel Einsatz ebenfalls geschlagen geben.

Im vorletzten Spiel des Tages traten Karen Radke und Yannick von Witzler gegen Bjarne Geiss und seiner Partnerin im Mixed an. Im Ersten Satz verkauften die beiden sich deutlich unter Wert und verloren 21:10. Im zweiten Satz steigerten sich die horner Spieler deutlich und konnten den Satz 21:18 für sich entscheiden. In diesem Spiel setzte sich die angespannte Stimmung aus dem Damendoppel fort. Um so mehr tat dadurch die knappe 20:22 Niederlage in der Verlängerung des dritten Satzes weh.

Im letzten Spiel des Tages konnte Anton Odermatt den Ehrenpunkt für den Horner TV sichern. Während der erste Satz noch 21:18 verloren ging konnte sich Anton erneut konditionell durchsetzen und gewann den zweiten Satz knapp mit 21:19 und den dritten Satz deutlich mit 21:7.

Das Team aus Wittorf war an diesem Wochenende insgesamt ein Stück stärker. Vor allem in den Doppelspielen hätte man den einen oder anderen Punkt holen können, sodass ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Nach einer deutlichen 1:7 Niederlage bleibt jedoch die Hoffnung auf das Rückspiel.

abgelegt unter: , , ,