Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 2: Punktspielauftakt in der Oberliga

Horn 2: Punktspielauftakt in der Oberliga

Die zweite Mannschaft des Horner TV hatte am vergangenen Samstag ihren ersten Auftritt in der Oberliga-Saison 2013/14.

 

Schon bevor diese Saison losging war klar, dass es nur darum geht irgendwie die Klasse zu halten. Doch diese Aufgabe ist nicht einfach. Auf Grund der Zusammenlegung der beiden norddeutschen Oberligen werden von den nur 6 Mannschaften in der Liga mindestens 2, vielleicht 3 absteigen. Ziel ist es also am Ende der Saison irgendwie unter den ersten dreien zu stehen.

Die Vorzeichen für den Auftakt in die Saison standen allerdings denkbar schlecht. Da sowohl unsere erste Mannschaft als auch unsere zweite Mannschaft am Samstag um 16 Uhr im ATW um Punkte kämpfen mussten und diverse Spieler krank, verletzt oder abwesend waren, hatten wir große Schwierigkeiten überhaupt ein Team auf die Beine zu stellen.

Das Team welches gegen Hamburg West die ersten wichtigen Punkte einfahren sollte bestand letztendlich aus Julia, Karen, Marco, Anton, Roy und Yannik. Im ersten Herrendoppel spielten Roy und Yannik kein gutes Spiel. Roy hatte seit einer halben Ewigkeit keinen Badmintonschläger mehr in der Hand und Yannik nicht seinen besten Tag. So mussten Sie sich in zwei Sätzen Vincent Handke und Andreas Becker geschlagen geben. Karen und Julia machten es da deutlich besser und konnten ihr Damendoppel souverän in zwei Sätzen gewinnen. Nachdem auch Anton und Marco in ihrem ersten gemeinsamen Oberligadoppel für Horn gewannen stand es nach drei Spielen 2:1 für Horn.

Als nächstes standen die Einzel auf dem Programm. Julia im Dameneinzel, Marco im ersten Herreneinzel und Roy im dritten Herreneinzel konnten leider nicht ihre Bestform abrufen und verloren jeweils in zwei Sätzen. Nur Anton wusste zu überzeugen und konnte sein erstes Oberligaeinzel im dritten Satz auf Grund seiner konditionellen Überlegenheit für sich entscheiden. 3:4 stand es nun also aus Horner Sicht. Ein Sieg war nun nicht mehr möglich, angesichts der schwierigen Personallage wären wir mit einem Punkt aber auch sehr glücklich gewesen. Im abschließenden Mixed mit Karen und Yannik ging es also noch einmal um alles. Doch die beiden fanden sehr schlecht ins Spiel und mussten den ersten Satz deutlich abgeben. Im zweiten drehten sie dann aber auf und konnten diesen ebenso deutlich für sich verbuchen. Im dritten Satz kamen die beiden nicht mehr richtig ins Spiel und verloren diesen und damit auch die ersten erhofften und in dieser Liga so wichtigen Punkte.

abgelegt unter: , ,