Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 3: Erfolge auf ganzer Linie

Horn 3: Erfolge auf ganzer Linie

Na Endlich! Nach einem unglücklich durchwachsenen Saisonstart ist an diesem Wochenende endlich auch der Verbandsligamannschaft (3. Mannschaft) gelungen, sich auf den 2. Tabellenplatz und somit in eine aussichtsreiche Position für einen möglichen Aufstieg zu schießen.
Horn 3: Erfolge auf ganzer Linie

Karen Radke

Bericht: Yannik von Witzler

Damit steht die Mannschaft nun wie auch ALLE!!! anderen Mannschaften des Horner TV unter den Top 2 der jeweiligen Liga. Nun aber erst einmal der Reihe nach.

Nach einer für einige Spieler kurzer Nacht traf die Mannschaft gesammelt um 15 Uhr in Blankenese ein, um gegen die Spielgemeinschaft BSG Hamburg West anzutreten. Mit am Start waren Marco Hamann, Dauerbrenner Dustin, Captain Yannik und unser Top-Einkauf aus der 4. Thomas Kartik. Letzterer konnte glücklicher Weise einspringen, nachdem auf Grund von Verletzungen, zu schreibenden Studienarbeiten oder auf Grund von Urlauben, einige Spieler abgesagt hatten. Bei den Damen waren Karen und Zina am Start.

In Blankenese fanden wir eine auf den ersten Blick sehr schöne, ganz frisch sanierte Halle vor, der es allerdings auf den zweiten Blick vor allem an Klobrillen und Putzkräften zu mangeln schien. Der eigentlich gute Hallenboden war leider mit einer 2cm dicken Staubschicht bedeckt und mit Schokolade vollgekrümelt, was zu einer wirklichen Rutschpartie führte.

Mit hohem Selbstbewusstsein und guter Stimmung starteten das erste Herrendoppel um Thomas und Yannik, sowie das Damendoppel. Souverän konnten beide Doppel den ersten Satz für sich entscheiden. Die Damen setzten ihr Spiel genauso fort und gewannen auch den 2. Satz deutlich. 1:0 für Horn! Yannik und Thomas taten sich im weiteren Spielverlauf zunehmend schwerer und mussten in den dritten Satz gehen. Zwar fanden sie im dritten Satz noch einmal ins Spiel zurück und führten die meiste Zeit, konnten aber am Ende nicht die nötige Ruhe aufbringen und verloren unglücklich mit einem sehr gemeinen Netzroller des Gegners den dritten Satz mit 21:19. Mit 1:1 Spielstand startete dann das in der Liga bisher ungeschlagene Doppel um Dustin und Marco. Die beiden traten gegen ein reines Rückspieler-Doppel an, was kaum Fehler begann und somit auch den ersten Satz für sich entschied. Im zweiten Satz konnten Dustin und Marco dann mehr Druck aufbauen und somit die gute Defensive der Gegner durchbrechen. Im dritten Satz war dann leider die Luft wieder raus. 2:1 Hamburg West. Das hatte sich das Team durchaus anders vorgestellt. Zum Glück aber haben wir starke Einzel, so konnten Zina das Dameneinzel, Marco das erste Einzel und Dustin das dritte Einzel souverän über die Bühne bringen, so dass wir mit 4:2 in Führung gingen. Thomas und Karen taten sich in ihrem ersten gemeinsamen Mixed sehr schwer und verloren gegen ein sehr erfahrenes, eingespieltes Mixed leider in 2 Sätzen. 4:3 für Horn! Parallel zum Mixed spielte Yannik sein Einzel und verlor den ersten Satz denkbar knapp mit 20:22. Mit Wut im Bauch und dennoch der nötigen Ruhe am Schläger konnte er den zweiten Satz zu 12 gewinnen. Auch im dritten Satz behielt er die Ruhe bei, kontrollierte das Spiel und gewann mit 21:18. 5:3 Horn!!! Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss!

In Horner Manier versammelten sich am Samstagabend Spieler aus allen Mannschaften um gemeinsam bei einem Becher Glühwein die gewonnen Spiele Revue passieren zu lassen. Natürlich suchten alle die am nächsten Morgen wieder auf dem Spielfeld stehen mussten, rechtzeitig das eigene Bett auf.

Am Sonntag musste die dritte Mannschaft in derselben Besetzung wie am Vortag, im weit entfernten Elmshorn antreten.

Die Herrendoppel wollten ihre Schmach vom Vortag wieder gut machen und taten dies auch, Dustin und Marco eindeutig in zwei Sätzen, Yannik und Thomas mussten nach einem deutlichen ersten Satz ein 23:25 im zweiten Satz schlucken, um dann aber den dritten Satz wieder für sich zu entscheiden. Die Damen hatten heute starke Gegner, konnten aber ihre Form vom Samstag erneut aufbieten und gewannen in drei Sätzen. 3:0 für Horn! Ein gelungener Start. Marco und Dustin machten im Einzel erneut kurzen Prozess mit ihren Gegnern und gewannen spielerisch in zwei Sätzen. Yannik hingegen verlor in zwei denkbar knappen Sätzen sein Einzel, ebenso wie die kämpfende Karen, die allerdings auch ewig kein Einzel mehr gespielt hatte. 5:2 für Horn! Das Mixed um Thomas und Zina setzte dem durchweg gelungenen Wochenende das I-Tüpfelchen auf und gewannen in zwei Sätzen auch noch das Mixed.

6:2 Sieg, 2. Tabellenplatz, alle Chancen nach oben gewahrt, was will man mehr.

abgelegt unter: , ,