Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 3: Guter Auftakt in die Landesligasaison

Horn 3: Guter Auftakt in die Landesligasaison

Am vergangenen Wochenende stand das erste von 2 Landesligawochenenden auf dem Programm. Mit dabei in diesem Jahr die dritte Mannschaft des Horner TV, die das Ziel verfolgt die Klasse zu halten.

Samstag

In der Heimhalle des Horner TV im Pergamentweg ging es am Samstag als erstes gegen das Team der SG FTV / HSV / VFL 93 3 (Eine Spielgemeinschaft aus 3 Vereinen). Für den Horner TV starteten Marco Hamann, Björn Hansen, Felix Sünnemann, Yannik von Witzler, Caroline Huhmann und Julia Bömelburg.

Die Halle im Pergamentweg präsentierte sich abermals als äußerst Badmintonfeindlich und bot eine Show aus Sonnenlichtwechsel gepaart mit an- und ausgehenden Deckenleuchten. Glücklich nur, dass nicht auch noch die Lüftungsanlage dem Ganzen die Krone aufsetzte. Allerdings erwies sich das ganze durchaus als Heimvorteil, was bereits in den ersten Doppeln deutlich wurde. Im ersten Herrendoppel spielten Yannik und Björn gegen Yang Li und Phillip Engelhardt und gewannen dies nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 21:19 und 21:16. Unser Damendoppel mit Caro und Julia bezwang seine Gegner noch deutlicher mit 21:8 und 21:15 und konnte so der zweiten Punkt herbeiführen. Das zweite Herrendoppel war eine ebenso deutliche Geschichte. Neuzugang Felix wusste an der Seite von Marco zu überzeugen, so dass die beiden mit einem 21:12 und 21:11 den 3. Punkt sicherten.

Als nächstes startete das Dameneinzel. Caro spielte gegen Jennifer Greune, gegen die sie im letzten Jahr noch knapp als Siegerin vom Platz gegangen war. Nach tollem Kampf und einem 23:21 im ersten Satz musste sich Caro leider in den zwei Folgesätzen mit 15:21 und 12:21 geschlagen geben.

Nur noch 3:1.

Als nächstes ging Marco im ersten Herreneinzel an den Start. Er konnte mit einem 21:16, 13:21 und 21:19 den 4. Punkt für die Mannschaft holen. Björn im 2. und Felix im dritten Herreneinzel machten es ihm nach und besorgten jeweils in 2 Sätzen die Punkte 5 und 6.

Als letztes Stand das Mixed auf dem Programm. Leider konnten Yannik und Julia nicht die erwartete Leistung abrufen und verloren gegen ein gut eingespieltes Mixed um Eric Sandmeier und Jennifer Greune.

Am Ende des Tages konnte man mit dem 6:2 Erfolg aber sehr zufrieden sein und sich über die ersten zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt freuen.

Sonntag

Mehr oder weniger ausgeschlafen startete die Truppe am frühen Sonntagmorgen gegen einen direkten Konkurrenten aus Eimsbüttel. Für den kurzfristig erkrankten Felix war Arne Dikall dabei und anstelle von Julia trat Zina Horwege auf der Damenseite an.

 

Im ersten Herrendoppel spielten Marco und Björn groß auf und sicherten mit einem 12:21, 21:19 und 21:17 den ersten Punkt.

Auch Caro und Zina wussten im Doppel zu überzeugen und gewannen sicher mit 21:10 und 21:12.

Lediglich das zweite Herrendoppel um Arne und Yannik tat sich heute ungewohnt schwer ins Spiel hineinzufinden. Die Aufschläge kamen nicht und der Rest des Spiels war auch eher von Fehlern, als von guten Schlägen geprägt. Nach einem 20:22 im ersten Satz konnten sie sich aber in die Partie hinein kämpfen und gewannen am Ende  die Sätze zwei und drei mit 21:17 und 24:22 und damit den 3. Punkt für Horn.

Mit einem erneut starken Auftritt im Dameneinzel holte Caro den 4. Punkt indem sie ihrer Gegnerin mit 21:15 und 21:12 keine Chance ließ.

Auch Marco war gut drauf und gewann das erste Herreneinzel mit 21:15 und 21:6 deutlich.

5:0 für Horn.

Parallel konnte Yannik im dritten Herreneinzel gegen Kazuhiro Yamaguchi mit einem 21:19, 21:19 den 6. Punkt sichern.

Das Mixed und das zweite Herreneinzel wurden noch einmal spannend. Während Arne und Zina mit 21:16, 17:21 und 21:16 zu überzeugen wussten, tat sich Björn mit seinem Gegner schwer. Den ersten Satz hatte er souverän 21:10 gewonnen. Nachdem er den zweiten mit 20:22 verlor sah er sich im dritten Satz bereits 12:20 hinten, konnte sich dann aber spektakulär auf 20:20 herankämpfen. Leider fehlte am Ende das nötige Glück, so dass der große Einsatz nicht belohnt wurde das Spiel durch das 20:22 im dritten Satz verloren ging.

Mit einem 7: Björn gegen einen direkten Konkurrenten konnten allerdings die nächsten zwei Punkte gesichert werden.

Im zweiten Sonntagsspiel wartete dann aber ein echter Brocken auf die Horner Truppe. Die Mannschaft vom SSW, die im letzten Jahr nur knapp den Aufstieg in die Oberliga verpasst hat und im Jahr davor sogar 4. in der Oberliga war, allerdings einen Zwangsabstieg hinnehmen musste trat in starker Besetzung an.

Das erste Herrendoppel um Marco und Björn verlor deutlich mit 13:21 und 11:21. Yannik und Arne taten es ihnen mit einem schwachen Auftritt gleich und verloren mit 12:21 und 15:21. Lediglich die Damen machten es besser gingen mit 21:12 und 21:15 vom Feld.

1:2 Also nach den Doppeln, noch war alles drin.

Als nächstes spielten Caro das Dameneinzel und Marco das erste Herreneinzel. Während Caro ihr Spiel mit 21:15 und 21:17 gewann, musste sich Marco mit 21:15, 10:21 und 8:21 geschlagen geben.

2:3 noch nichts verloren.

Als nächstes spielte Yannik sein drittes Einzel und konnte dies nach 3 Sätzen mit 21:16, 18:21 und 21:14 für sich entscheiden.

Horn war also weiterhin im Spiel, 3:3.

Die letzten Spiele waren an Dramatik kaum zu überbieten.

Björn lieferte sich im zweiten Herreneinzel einen starken Kampf mit Timo Trimborn. Leider verlor er diesen aber mit 18:21 und 21:23.

3:4 Hoffnungen auf ein Unentschieden durchs Mixed.

Doch Arne und Zina verloren den ersten Satz mit 11:21. Im zweiten Satz dann aber die Wende. 21:17 für uns. Der dritte Satz brachte also große Spannung mit sich. Leider fehlte in den entscheidenden Momenten das Glück, so dass wir mit dem 19:21 nicht nur das Mixed verloren, sondern auch die Möglichkeit auf wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Am zweiten Wochenende am 27. und 28. Oktober geht es nun um alles. Hier finden vier Spiele in zwei Tagen statt. Wir hoffen dort an unsere Leistungen von diesem Wochenende anknöpfen zu können und uns somit eine gute Ausgangsposition für die Play-Off/ Play-Down Spiele zu erarbeiten.

abgelegt unter: , , ,