Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 3: Sieg gegen VfB Hamburg

Horn 3: Sieg gegen VfB Hamburg

Mit einem sauberen 6:2 besiegte am heutigen Wochenende die dritte Mannschaft des Horner TV den viertplatzieren VfB Hamburg.

Mit Putz-Utensilien und einem Schwung Zuckerwasser begann am heutigen Samstagnachmittag der Auftakt für die Rückrunde der dritten Mannschaft im Pergamentweg.

Da die Halle in den letzten Wochen so glatt war, beschloss man die Felder stumpfer zu machen und die Verletzungsgefahr zu minimieren. Jedoch war diese Aktion nicht mehr notwendig. Die Halle am Pergamentweg wurde grundgereinigt und hatte einen astreinen Boden vorzuweisen.

Aus diesem Grund konnten überpünktlich die Spiele gegen den VfB Hamburg beginnen.

Horn 3 hatte in der Hinrunde in Harburg nur ein unentschieden erreichen können. Somit war die Motivation für einen Sieg mehr als ausreichend vorhanden.

Allerdings hatten die Horner mal wieder krankheitsbedingte Sorgen. So hatte Yannik die Nacht über nicht schlafen können, weil er sehr stark erkältet ist. Ebenfalls eine unruhige Nacht hatte Oliver, da er sich dass eine und andere mal das Essen durch den Kopf gehen lassen musste. Und eigentlich wollte Stefan auch nicht spielen, da er nach dem überstandenen Muskelfaserriss nun massiv mit seinem Rücken Probleme hat. Bei den Damen war Jacqueline ebenfalls erkältet und fühlte sich nicht gut.

So stand im Raum wie man sich gegen die immer sehr solide spielenden Sportler vom VfB aufstellen würde. Andreas hatte die Idee, das Leid zu teilen und Stefan doch einzusetzen und Yannik zu entlasten. So entschied man sich, dass Thorsten und Oliver das erste Herren Doppel spielen sollten, Andreas und Stefan das zweite.

Somit konnte Thorsten das erste Herreneinzel, Andi das zweite und Yannik das dritte Einzel spielen.

Als dann die Paarungen komplett waren, konnte es losgehen. Die Damen konnten leider das Auftaktspiel nicht gewinnen und verloren in drei Sätzen gegen die Damen vom VfB. Somit konnte der Hinrunden Sieg nicht wiederholt werden. Man sah es Jacqueline an, dass Sie sich nicht gut fühlte. Sie war auch zwischen den ersten beiden Sätzen sehr schnell in der Kabine verschwunden…

Bei den Herrendoppeln lief es in diesem Spiel sehr gut. Beide Doppel konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Wobei es bei Thorsten und Oliver im zweiten Satz doch noch spannend wurde. Es stand schon 15:20 für die Spieler vom VfB als Horn noch einmal das Aufschlagrecht bekommen konnte. Ruhig und überlegt konnten Thorsten und Oliver noch bis zum 20:20 Ihr Aufschlag halten und anschließend noch 23:21 gewinnen.

Als nächstes konnte Yannik sein Einzel spielen. Über lange Phasen konnte Yannik seinen Gegner gut in Schach halten und war trotz seiner sichtlichen Erkältung stark auf dem Feld unterwegs. So war es dann auch keine Überraschung, dass Yannik drei Sätze spielte. Allerdings dann leider doch unterlag. Die Meinung der Horner war eindeutig: Wenn Yannik fit gewesen wäre hatte er bestimmt gewonnen.

Das Dameneinzel mit Jacqueline konnte dann auch starten. Jacqueline fing Ihr Spiel ruhig und souverän an und konnte mit klugem Spiel Ihre Erkältung im Schach halten. Sie verteilte die Bälle, ließ Ihre Gegnerin laufen und dosierte Ihre eigenen Laufeinsätze klug und mit bedacht. So konnte Jacqueline Ihren Hinrunden Sieg am heutigen Tag wiederholen.

Thorsten spielte währenddessen sein erstes Einzel und musste ebenfalls über drei Sätze gehen. Jedoch ist es für jeden Spieler in der Verbandsliga schwer gegen Thorsten zu gewinnen. So holte er mal wieder alles aus sich raus, konnte das Spiel schneller machen und drehte somit das Ergebnis auf seine Seite. Nach dem Spiel merkte dann auch Thorsten, dass auch er mit einem Magen-Darm Virus kämpft. Blass, aber zufrieden freute er sich auf den Abend auf der Piste und überlete sich schon in der Halle, wie er seinen Magen mit welchem Getränk auch immer, desinfizieren könnte.

Das vorletzte Spiel an diesem Tag bestritten Sylke und Oliver. Dass mittlerweile gut eingespielte Mixed hatte in der Hinrunden-Partie Ihr Spiel gegen den VfB in drei Sätzen verloren. Man einigte sich vor dem Spiel ein paar kleine Taktik-Änderungen, die während des Spiels auch Ihre Wirkung fanden. Erleichternd kam hinzu, dass der Mixed Herr vom VfB am heutigen Tag nicht sein gewohntes Spiel fand und viele eigene Fehler machte. So konnten Sylke und Oliver das Mixed relativ leicht in zwei Sätzen gewinnen.

Parallel fing Andi an, sein Herreneinzel zu spielen. Andi konnte auch heute seine aufsteigende Form zeigen. Er spielte sehr klug und konnte in den richtigen Situationen den Punkt machen. Mehr als einmal musste sein Gegner den Hallenboden verlassen und hechtete Andis Bällen hinterher. Nach einem spannenden Match konnte Andi das Spiel für sich entscheiden. Und damit den 6:2 Sieg gegen den VfB festschnüren.

„Das waren wichtige Punkte“, so Teamkapitän Stefan Fränzel. „Wir konnten damit in den Punkten zum VfB gleich aufschließen und haben uns eine gute Ausgangssituation für das nächste Spiel offengehalten“, so Fränzel weiter.

Das nächste Punktspiel wird voraussichtlich am 26/27.01.2008 gegen den WSV/ATSV stattfinden.

abgelegt unter: ,