Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 4: trauriger Saisonabschluß gegen Bergstedt

Horn 4: trauriger Saisonabschluß gegen Bergstedt

Spielerisch und auf dem Feld war es ein trauriger (wenn nicht in sogar tragischer) Saisonabschluß. In die Spielpause starten wir mit einer 1:7- Niederlage gegen den SV Bergstedt II. Aber jedes Ende hat auch seine positive Seite, denn es folgt stets ein neuer Anfang...

Spielbericht vom 06.04.2008

Gegner:  SV Bergstedt II
Datum: Samstag, 12.04.2008, 17:30 Uhr

Am Samstag, den 12.04.2008 bestritt der Horner TV das letzte Spiel dieser Saison gegen die 2. Mannschaft des SV Bergstedt.

Im 1. Herrendoppel hatten Holger/ Thomas S. gegen Belitz/ Hunold einige Probleme. Aufgrund von Abstimmungsproblemen kamen sie nicht richtig in ihr Spiel und musste sich mit 16:21 und 11:21 geschlagen geben.

Das 2. Herrendoppel mit Phillip/ Thomas K. hatten ebenso wie das erste Herrendoppel Fortuna nicht auf ihrer Seite und konnten nicht viel ausrichten. Trotz aller kämpferischen Leistungen gewannen sie nicht die Oberhand. Sie mussten das Spiel den Gegnern Hintze/ Wierzowiecki mit 14:21 und 17:21 überlassen.

Das Damendoppel Nina/ Gilda hatte gleich zu Beginn Startschwierigkeiten. Ihre Gegner Heil/ Johannsen nutzten diese Chance und entschieden den ersten Satz mit 21:14 für sich. Trotz dieser enttäuschenden Leistung im ersten Satz starteten sie motiviert in den zweiten. Hier waren sie diesmal die Stärkeren und gewannen –wenn auch knapp- mit 21:18. Im entscheidenden dritten Satz klappte dann wieder recht wenig, sodass die Bergstedterinnen leicht die Oberhand behielten. Mit 12:21 mussten wir das Spiel verloren geben.

Das Dameneinzel war eine klare Angelegenheit. Im ersten Satz hatte Gilda gegen Johannsen keine Probleme. Mit einem eindeutigen Ergebnis von 21:8 sicherte sie ich diesen Satz. Im zweiten ließ die das Spiel kurz schleifen, was ihre Gegnerin auch gleich zu einigen Punktegewinnen nutzte. Der Sieg war aber zu keiner Zeit wirklich gefährdet. Mit 21:14 holte Gilda mit ihrem Spiel den Ehrenpunkt in Bergstedt.

Das 1. Herreneinzel sah viel versprechend aus. Holger verlor den ersten Satz gegen Wierzowiecki knapp mit 15:21. Im zweiten Satz entwickelte sich dann ein heißer Kampf um jeden Punkt. Beide Spieler ließen sich nichts. Trotz der guten Voraussetzungen aus dem ersten Satz, behielt Oetojo nicht die Oberhand. Holger gewann den zweiten Satz in einer spannenden Verlängerung mit 25:23. Wieder gab es im Einzel ein umkämpftes Dreisatzspiel. Wie im zweiten Satz waren beide Spieler annähernd gleich stark. Am Ende war Wierzowiecki der Stärkere, der das Match mit 21:19 für sich entschied.

Im 2. Herreneinzel musste Phillip den ersten Satz gleich mit 10:21 an den Gegner Hunold abgeben. Auch im zweiten Satz sah es nicht gut aus. Alle Versuche den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen und selbst zum Zuge zu kommen schlugen fehl.  Phillip musste sich mit 16:21 geschlagen geben.

Im 3. Herreneinzel hatte Thomas K. gegen seinen Gegner Hintze von vornherein einen schweren Stand. Den ersten Satz musste Thomas klar mit 12:21 abgeben. Ähnlich wie bei Phillip ließ der Gegner Thomas keine Luft, sodass er nicht zu seinem Spiel finden konnte. Den zweiten Satz musste er äußerst unglücklich mit 9:21 abgeben.

Das Mixed mit Nina/ Thomas S. sah zu Beginn recht gut aus. Das Spiel gegen Heil/ Belitz war sehr schnell. Das eingespielte Mixed der Bergstedter dominierte diese Begegnung die ganze Zeit und ließ Nina/ Thomas S. nur wenige Chancen, die diese auch nutzten. Allerdings reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. Dieses Spiel mussten sie ihren Gegnern mit 7:21 und 16:21 überlassen.

Am Ende der Saison stand -wie schon im Hinrundenspiel- eine 1:7-Niederlage.

Fazit dieser Saison: als 4. Platzierter feiern wir unseren Klassenerhalt und freuen uns motiviert und mit größeren Zielen in die Saison 2008/ 2009 starten zu können.

Die Mannschaft bedankt sich bei den treuen Fans, die auch sonntagmorgens in der Halle waren und sich neben den vielen schönen Spielen einige Desaster ansehen mussten. ;-))

@ Mannschaft: ...in diesem Sinne: auch Saison-Anfänge müssen gefeiert werden...

abgelegt unter: