Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn1: Horner TV vs. Gifhorn

Horn1: Horner TV vs. Gifhorn

- Zweite große Herausforderung –

Nach einer kurzen Nacht von Samstag auf Sonntag formierte sich das Team gut gelaunt  gegen 8 Uhr am Frühstückstisch. Es gab sogar Rührei - Spaß bei Seite.

Gifhorn, als Tabellenzweiter, stand auf dem Programm und ließ von vorn herein ein spannendes Punktspiel erwarten.

Das Team spielte mit dem Vortagskader in gleicher Aufstellung wie gegen Berlin.

Das 1. HD Kämnitz/Kettle gegen Roffmann/Hinsche war nicht nur auf dem Papier eine offene Partie. Auch auf dem Court präsentierten sich beide Paarungen als ausgeglichen. Hauchdünn gewannen Rob und Paddy den ersten Durchgang mit 24:22. Im zweiten Satz zog Patrick das Doppel vermehrt an sich, und spielte taktisch sehr gut. Auch Rob zeigte eine klasse Leistung, was das 1:0 für Hamburg bedeutete.

Das Damendoppel kam leider wie am Vortag schwer in Fahrt. Nadine und Franzi hatten gegen Schlösser/Pils kein leichtes Spiel. Kraftvoll, platzierte Bälle ließen unseren Mädels wenig Möglichkeit ihr eigenes Spiel aktiv zu gestalten. Mit 16:21 und 16:21 waren Schlösser/Pils eine kleine Nummer zu groß an diesem Sonntagmorgen.

Das 2.HD  besetzt durch „knappe vier Meter“ Hukriede/Glomp hatte die Partie durchgehend im Griff und gewann mit 21:16 und 21:16 gegen Joop/Schmidt.  2:1!

Das parallel laufende Dameneinzel zwischen Franzi und Linda Klasen war hingegen ein offensichtlicher Fight. Nach 19:15 Führung im ersten Satz zeigte Franzi eine kurze Schwächephase, die Linda ausnutzte und den Satz mit 23:21 gewann. Im zweiten Satz gelang es Franzi nahezu ansatzlos anzugreifen und gewann diesen deutlich. Das Selbstvertrauen war wieder da und dennoch kam es zu einer Schwächephase bei Franzi gleich am Anfang des dritten Satzes. Beim Stand von 10:16 gegen Franzi schien das Spiel von außen betrachtet entschieden. Wie beflügelt drehte sie die Partie zu einem verblüffenden 21:17 Erfolg und konnte somit ein „Schlüsselspiel“ zu unseren Gunsten entscheiden. 3:1!

Rob gewann sein erstes HE deutlich in zwei Sätzen gegen Benjamin Schmidt(4:1!). Paddy machte es ihm nach und ließ Joop im zweiten Einzel mit 21:6 und 21:15 keine Chance. 5:1-Sieg!

Unser Mats hatte es im dritten Einzel gegen Mirco Ewert vergleichsweise schwerer. Mit 21:18 18:21 und einem deutlichen 10:21 musste er sich leider geschlagen geben. „Ich wusste am Ende nicht mehr was ich spielen soll,“, analysierte er, „aber es geht aufwärts mit dem Einzel und es hat Spaß gemacht“.

Das letzte Spiel des Sonntages (quasi die Dekoration) gegen Hinsche/Pils, wollten Nadine und ich auf jeden Fall gewinnen. Die derzeitige Münchenerin machte ihre Sache am Netz einwandfrei und ich hatte die Möglichkeit eine taktisch gute Partie zu zeigen. Mit 21:12 und 21:16 war das  6:2 perfekt!

Fazit des Wochenendes: Zwei Auswärtsspiele, vier Punkte, Tabellenführung ausgebaut!

Nach diesem Spieltag lässt sich sagen, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden. Dennoch stehen diverse Spieltage vor uns, die eine geschlossene Mannschaftsleistung benötigen, um die Tabellenführung weiter zu behaupten.

To be continued…

Finn Glomp

abgelegt unter: , ,