Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Horner Nachwuchs erfolgreich in Ikast-Dänemark!

Jugend: Horner Nachwuchs erfolgreich in Ikast-Dänemark!

Teilnahme mit 25 Spielern...
Jugend: Horner Nachwuchs erfolgreich in Ikast-Dänemark!

Die Horner Teilnehmer

......und 11 Betreuern, die am Freitag um 14.30 aufbrachen, um wieder einmal ein Wettkampfwochenende zu erleben.

Nachdem das Quartier am Freitag Abend bezogen war, fand nach dem gemeinsamen Abendessen  die Vorbesprechung zur Einteilung der Gruppen statt. Es wurde in 8 verschiedenen Hallen gespielt.

Da wir morgen schon um 6.15!! aufstehen mussten, war entsprechend schon um 22.00 Uhr Bettruhe. Am Samstag Morgen zog dann jeder nach dem Frühstück mit seinem zugewiesenen Betreuer in die entsprechende Spielstätte. Ein langer Tag erwartete die Spieler vom HTV und erst gegen 19.00 Uhr waren die letzten Spiele des Tages durch. In der Unterkunft fanden sich dann alle zum Berichterstatten und gemeinsamen Abendessen zusammen.

Die Endspielteilnehmer standen fest und längst nicht jeder musste am Sonntag noch auf den Court und konnte die Endspielteilnehmer entsprechend anfeuern.

 

Zu den Siegern im Einzelnen:

Matthias Kicklitz überzeugte im Einzel in U11A! Ohne Satzverlust spielte er sich ins Finale, wo ihn ein schwerer Gegner erwartete. Nach einem verlorenem 1. Satz, entschied er die nächsten beiden für sich. 1. Platz. Im Doppel mit zugelostem Partner den 3. Platz.

Emma Moszczinsky unterlag in U11A im Halbfinale ihrer Gegnerin (3. Platz), und belegte den 2. Platz im Doppel.

In U13A siegten Lea Ermler und Amrei Dmoch im Doppel in 3 Sätzen. Amrei belegte im Einzel den 3. Platz.

Ebenfalls in U13A gelang Jannik Wawrzyn im Einzel der Einzug ins Finale, wo er sich gegen seinen Doppelpartner geschlagen geben musste.

In U13C gewannen Kim Warnke und Annika Hüsing das Finale. Kim sicherte sich im Einzel den 3 Platz.

Pernilla holte sich in U15A mit vielen 3-Satzspielen ebenfalls den 3. Platz, Sidney Miller ohne Satzverlust den 1. Platz. Im Doppel gewannen beide zusammen ebenfalls den 1. Platz.

Claas Lantau gelang in beiden Disziplinen der Einzug ins Finale. Aber er musste sich in Beiden nach hartem Kampf geschlagen geben.

Die Rückreise konnten wir um ca 16.00 Uhr antreten -mit kurzer Pause beim Scandinavienpark um Faxe Kondi zu kaufen. Folglich spät zu Haus und sehr, sehr müde.

Als Vereinsturnier, das mit dem Großteil unserer Jugendspieler angefahren wird, ist es immer wieder ein positives Erlebnis. Auch in diesem Jahr konnte man die gute Kameradschaft und den Teamgeist, der unter den Spielern besteht, nicht übersehen. Auch unter den Betreuern und begleitenden Eltern herrscht eine sehr entspannte und nette Atmosphäre, sodass sich alle auf das nächste Jahr freuen.

abgelegt unter: , , ,