Sie sind hier: Startseite / News Container / Internationales Training in Malaysia

Internationales Training in Malaysia

Sechs Horner reisen nach Asien um Erfahrung, andere Techniken und Fitness zu bekommen.
Internationales Training in Malaysia

Hafiz Hashim (li.) Yeoh Kai Lun, Yogendran Krishnan, Yeoh Kai Bin

„Es fing eigentlich alles im Dezember/Januar an“, so Oliver Groht, der auf der kommenden Reise vom 24.06.2011 bis 16.07.2011 der betreuende Coach für fünf junge Horner Athleten sein wird.

„Ich wollte schon immer einmal in Asien trainieren und erleben wie es ist, über seine Grenzen zu gehen“, so Groht weiter.

Bericht Oliver:
Nach ein paar Erkundigungen im (Badminton) Bekanntenkreis, hat mir schließlich Tim Dettmann vom EBT Berlin zwei Kontakte nach Kuala Lumpur, Malaysia vermittelt. Zum einem Wong Chong Hann und zum anderen Yogendran Krishnan, einem der Inhaber der New Vison Badminton Academy. Ein wenig skeptisch habe ich Kontakt aufgenommen und gefragt, ob es möglich wäre mit meiner Spielstärke und Alter mit zu trainieren.

Die ersten Kontakte waren sofort freundlich und aufmunternd. Da fiel es mir nicht mehr schwer, die Entscheidung zu treffen nach Malaysia zu fliegen.

Als ich einer guten Bekannten aus St. Petersburg, Russland dies erzählte, sagte Sie mir, dass Sie auch vor hat in der Zeit, Richtung Asien, aufzubrechen. So war nur noch ein wenig Abstimmung notwendig und wir trafen uns in Kuala Lumpur.

Wir trainierten in der New Vision Badminton Academy (NVBA) zusammen mit jungen Asiatischen Spielern, die Badminton zu Ihrem Beruf machen wollen.

Wir hatten zwei mal am Tag Training, so dass wir bei 35Grad 7 Std. Sport machen durften.

Das Training war hart und schnell aber extrem lehrreich. Wir durften mit Teilen der brasilianischen Nationalmannschaft trainieren. Ebenfalls waren bekannte BWF Spieler wie Hafiz Hashim oder Yeoh Kai Bin dabei.

Mit all diesen Eindrücken und einigen Kilos weniger auf dem Rippen kam ich nach vier Wochen aus Kula Lumpur wieder und habe meine Eindrücke bei vielen Gesprächen meinen Hornern erzählt.

Auch da hat es nicht mehr lange gedauert, und es wurden die ersten Überlegungen angestellt, ob es nicht möglich wäre, diese Reise mit jungen Athleten zu wiederholen.

Nach einer Menge an exzellenter Vorbereitung konnte die Vereinsführung bei der Stiftung Leistungssport eine großartige Förderung für diese Reise erreichen, so dass es allen möglich wurde, zuzusagen.

Aus dieser Kombination der Vorbereitung und meinen Erlebnissen vor Ort, wurde die zweite Reise geplant und organisiert.

Als Ergebnis werden Franziska Volkmann, Julia Bantin, Marc Flato, Patrick Kämnitz, Mats Hukriede und Oliver Groht am 24.06 vom Hamburger Flughafen Richtung NVBA, Kuala Lumpur aufbrechen.

Ziel wird es sein, die jungen Spieler die asiatischen Verhältnisse, das asiatische harte schnelle Training und international spielende Trainingspartner näher zu bringen.

3 Wochen lang, 6 Tage die Woche, 2 x pro Tag, wird trainiert. Dazu Krafttraining und Lauftraining an den Batu Caves. Asiatische klimatische Verhältnisse bei 35-38 Grad und Trainer die internationales Niveau fordern.

Wir werden für die Stiftung Leistungssport und dem Horner TV unsere Erlebnisse in einem Trainingstagebuch auf dieser Website aufschreiben, so dass jeder der Lust hat, unsere Eindrücke verfolgen kann!

 

Wir freuen uns, dass es bald los geht!