Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Gold und Silber für Thuc beim Aros Junior Cup 2014

Jugend: Gold und Silber für Thuc beim Aros Junior Cup 2014

Horner TV beim Aros Junior Cup 17. - 20.April 2014 in Dänemark / Aarhus
Jugend: Gold und Silber für Thuc beim  Aros Junior Cup 2014

Thuc auf dem 1.Platz

Der Aros Junior Cup ist ein riesiges,  internationales Jugendturnier für die höchsten Spielklassen M und E. Die beiden Spielklassen wurden zusammengelegt. Dieses Jahr waren Spieler aus Dänemark, Deutschland, England, Schottland, Frankreich, Schweden, Norwegen, Ungarn und sogar Indien dabei.

Am Donnerstagmorgen fuhr Helle Kicklitz um 6:15 Uhr mit Matthias Kicklitz los und sammelte Tomic Ludwig, Emma Moszczynski und Maria Kuse ein. Dann ging es nach Dänemark, wo es mittags für die U13er mit dem Mixed los ging.  Matthias und Emma schafften es mit tollen Spielen ins Viertelfinale bei 42 Mixedpaarungen. Tomic und Maria hatten auch gute Spiele, sind aber leider im Achtelfinale gegen zwei Engländer rausgeflogen. Davor haben sie zwei Spiele gewonnen.

Am Abend kam Thorsten Flato mit Hauke Graalmann, Jan Völker, Thuc Nguyen und Adrian Scheffler nach.  Die Horner schliefen in einer super Schule. Im Klassenzimmer gab es ein Sofa, einen Fernseher, DVDs und ein Wii! Langweilig wurde es also nicht.

Am Freitag mussten alle früh aufstehen, weil jetzt Einzel auf dem Programm stand. Sie  spielten in unterschiedlichen Hallen.

Thuc spielte in U11 mit 12 anderen Mädchen und gewann die beiden Gruppenspiele problemlos. Sie hat wie immer toll gespielt und ist nach einem engen Halbfinale mit ihrer Leistung sogar ins Finale gekommen, das am Sonntag gespielt wurde.

Maria und Emma spielten in U13 in einem Teilnehmerfeld von 50 Mädchen. Emma wurde Erste in ihrer Gruppe und hat dort die gesetzte Astrid Molander geschlagen. Das nächste Spiel konnte sie auch gewinnen. Leider flog sie im Viertelfinale raus. Sie hat aber trotzdem toll gespielt. Maria hatte in ihrer Gruppe leichte Spiele und wurde auch Erste. Nachdem sie auch das nächste Spiel gewonnen hat, flog sie im Viertelfinale genauso wie Emma raus. Das Spiel, das sie verloren hat, war gegen die Nummer Eins aus Dänemark.

Matthias und Tomic hatten in U13 das größte Teilnehmerfeld. Es waren 69 Jungen. Matthias wurde wie Emma und Maria Gruppensieger, verlor dann aber trotz sehr guter Leistung  im Sechzehntelfinale. Tomic gewann das erste Spiel in der Gruppe und verlor dann sehr knapp in drei Sätzen das zweite Spiel. Damit wurde er Zweiter in der Gruppe und kam nicht weiter.

Hauke ist in U15 gegen 53 Jungen angetreten. Er hatte den Europameister in der Gruppe und hat auch leider gegen ihn verloren. Das andere Einzel hat er aber hoch gewonnen. Wie sich herausstellte, war der Schwede, gegen den er hoch  gewonnen hatte, leider sein Doppelpartner.

Jan und Adrian spielten in U17 mit insgesamt 44 Teilnehmern. Adrian gewann ein Spiel und verlor ein Spiel in der Gruppe. Leider ist Adrian mit seinem zweiten Platz nicht weiter gekommen. Jan hatte sehr starke Gegner und hat darum auch leider beide Einzel verloren. Auch für ihn war damit für diesen Tag Schluss.

Am Samstag ging es dann mit dem Doppel weiter.

Thuc spielte mit einer Engländerin, die Holly hieß. Sie gewannen beide Gruppenspiele und waren dann sofort im Finale.

Bei Emma und Maria lief es erst auch sehr gut. Sie haben ihre Spiele in der Gruppe hoch gewonnen  und dann aber leider knapp in drei Sätzen gegen die an Eins gesetzten verloren. Das war aber eine tolle Leistung.

Leider haben Matthias und Tomic trotz guter Leistung beide Gruppenspiele verloren, so dass das Turnier hier für sie zu Ende war. Hauke hat mit seinem eher schwachen schwedischen Partner auch beide Spiele in der Gruppe verloren. Adrian und Jan haben ein Spiel gewonnen und eins mit Verlängerung im ersten Satz verloren. Alle Horner haben an diesem Osterwochenende super gespielt, auch wenn sie bei den sehr starken Gegnern teilweise früh ausgeschieden sind. Und gelernt haben sie hier bestimmt mehr, als bei den meisten anderen Turnieren.

Der Höhepunkt kam dann am Sonntag: Thuc im Finale im Einzel und im Doppel!

Das Finalspiel im Einzel gegen eine Schwedin gewann Thuc locker mit 21:9 und 21:12. Gold für Thuc!!! Im Doppel wurde es dann schon enger. Zusammen mit ihrer englischen Partnerin hat sie um jeden Punkt gekämpft. Der erste Satz ging mit 21:15 an Thuc und Holly. Im zweiten Satz ging es in die Verlängerung und ging mit 21:23 an die schwedischen Gegnerinnen. Leider endete der dritte Satz genauso. Aber egal, Silber für Thuc!

(Text: Matthias Kicklitz und Tomic Ludwig)

abgelegt unter: ,