Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Gute Platzierungen bei der norddeutschen Rangliste in Glinde

Jugend: Gute Platzierungen bei der norddeutschen Rangliste in Glinde

Dieses Wochenende haben sich unsere Jugendlichen vor den Toren Hamburgs, in Glinde, mit der Konkurrenz aus Norddeutschland gemessen, mit guten Erfolgen! Durch gute Leistungen haben sich wie schon in den Jahren zuvor somit für die deutsche Rangliste in vier Wochen qualifiziert.

Das norddeutsche Ranglistenturnier begann am Sonnabend mit den gemischten Doppeln.

In dieser Disziplin trat Jonathan Dresp in U13 mit seiner Partnerin Susanna Brenske (TuS Ottensen) an. Durch ein verlorenes und ein gewonnenes Spiel wurden sie vierter in ihrer Altersklasse.

2. NDRL 2015 Jonathan

Tomic Ludwig in U15 mit seiner Partnerin Kaja Zabinski machten den perfekten Durchmarsch durchs Turnierfeld. Ohne Satzverlust und trafen dort auf unseren Neuzugang Anton Riha mit seiner Partnerin Sonia He (TSV Tempelhof-Mariendorf). Das Finale gewannen Tomic und Kaja, trotzdem gingen Platz ein und zwei an den Horner TV.

2. NDRL 2015 Tomic Mixed

Tuc Nguyen in U15 mit ihrem Partner aus Berlin Kian-Yu Oei (SV Berliner Brauereien) trafen im Viertelfinale schon auf Anton und Sonia und wurden am Ende durch zwei weitere Siege sechster.

Tim Milewski in U17 mit seiner Partnerin Friederike Börensen (Elmshorner MTV) gewann sein erstes Spiel und zog somit ins Semifinale ein, dort verloren sie dann gegen die spätere Siegerpaarung. Sie schlossen auf Platz vier.

Lea Ermler mit ihrem Schleswig-Holsteinischen Partner Sebastian Böhm (SSV Schafflund) verlor ihr erstes Spiel mit 23:21, 13:21 und 11:21. Das folgende Spiel gewannen sie dann dafür in drei Sätzen. Im Spiel um Platz fünf konnten sie sich nicht durchsetzen und wurden so sechster.

Micha Selke mit seiner Partnerin Anna-Lena Schlüter mussten sich in ihrem ersten Spiel knapp in drei Sätzen geschlagen geben, konnten dafür aber das Zweite für sich entscheiden. Im letzten Spiel fehlte am Ende sie Puste und so schlossen sie ebenfalls auf Patz sechs ab.

 

Darauf folgte am selben Tag noch die Einzeldisziplin.

Jonathan kämpfte sich in U 13 erneut bis in Halbfinale und wurde wie im Mixed vierter.

Anton Riha startete in U15 stark ins Turnier und gewann in einem spannenden Spiel gegen seinen Namensfetter Anton Groß mit 16:21,21:14 und 21:9. Darauf folge eine solide Vorstellungen die ihn ins Halbfinale brachte. Hier lief es dann nicht so gut. Er verlor mit 10:21 und 12:21. Im Spiel um Platz drei ging es ebenso weiter wie in dem vorher gegangenen Spiel und er verlor gegen Thies Huth.

Gegen Thies Huth musste sich auch schon Tomic in seinem zweiten Spiel geschlagen geben, der zum Ende Platz fünf belegte.

Tuc Nguyen ging bei den Mädchen in U15 als klare Favoritin ins Rennen und erspielte, der Setzung entsprechend, den 1. Platz.

2. NDRL 2015 Tuc

In U17 spielte Tim Milewski mit, konnte aber sein erstes Spiel nicht gewinnen und belegte am Ende Platz 13 – 15.

Im Herreneinzel U19 ist Micha Selke durch eine sehr gute Leistung bis ins Halbfinale eingezogen und musste sich dort dann geschlagen geben. Er wurde zu guter Letzt vierter.

 

 

Am Sonntag ging es dann weiter mit den Doppeln.

Auch hier startete Jonathan Dresp, hier an der Seite von Jannik Schlüter (Blau Weiss Wittorf). Anders als am Tag zuvor lief es hier fehlerfrei bis ins Finale und auch dort super weiter. Er wurde 1. in U13.

In U15 der Jungen traten Tomic Ludwig und Anton Riha wie in den Jahren zuvor an. Sie kamen ohne Satzverlust bis ins Finale. Dieses war sehr nervenaufreibend und ging über drei spannende Sätze mit dem besseren Ende für das Horner Doppel.

2. NDRL 2015 Anton und Tomic

Für Tuc Nguyen, bei der es am Tag zuvor sehr gut lief, ging es bis in Halbfinale, das sie dann mit ihrer Partnerin Kaja Zabsinski verlor. Im Spiel um Platz drei gewann sie und wurde somit dritte.

Lea Ermler und Manja Oldhaver (TSV Schwarzenbek) zogen sicher ins Finale ein und trafen dort auf die Hamburgerin Nora Reincke und ihrer niedersächsischen Doppelpartnerin. Das Finale ging über drei Sätze und brachte Lea und Manja den zweiten Platz ein.

Tim Milewski kam mit seinem Doppelpart auf Platz 5.

Bei den Herren in U19 ist Micha Selke mit seinem Doppelpartner Malte Zastrow gestartet. Sie verloren knapp in einem spannenden Spiel mit 18:21 und 26:28, im zweiten Spiel gewannen sie dann allerdings laut eigener Aussage „Mit mehr Glück als Können“ im dritten Satz. Sie beendeten das Ranglisten Turnier auf Platz sechs.

abgelegt unter: , ,