Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Horner TV auf Erfolgskurs in Norddeutschland, die deutsche Spitze kann kommen!

Jugend: Horner TV auf Erfolgskurs in Norddeutschland, die deutsche Spitze kann kommen!

Die erste Norddeutsche Rangliste U13 und U15 ist Geschichte und der Horner TV konnte sich mit seinen Jugendlichen wieder an der Spitze einordnen. Unsere fünf Horner, Felix Bachman (U13), Thuc Nguyen (U13), Matthias Kicklitz (U15), Tomic Ludwig (U15) und Emma Moszczynski (U15), hatten am Samstag und Sonntag spannende und erfolgreiche Spiele! Die deutsche Spitze kann kommen!

In der Spielklasse U13 traten Felix und Thuc an. Felix hatte in der ersten Runde im Jungeneinzel ein Freilos und traf in Runde zwei auf einen Spieler, der sein Heimvorteil nutzen konnte. Der Niedersache gewann das Spiel 21:11 und 21:11. Ähnlich sah es auch bei Thuc im Mädcheneinzel aus, im Viertelfinale musste sie sich einer Niedersächsin geschlagen geben mit 21:14, 21:19 und 24:26.

Besser lief es für Thuc im gemischten Doppel. Sie und ihr Doppelpartner kämpften sich ohne viel zu zulassen bis ins Finale durch und gaben auch dort ihren Gegnern nur 11 und 10 Punkte.

Im Jungendoppel revanchierte sich  Felix bei seinem Einzelgegner  und bezwang diesen spektakulär mit seinem Doppelpartner vom BC 68 Hamburg Simon Biezke. Die Hamburger gewannen mit 21:16 und 29:27. Im Halbfinale war dann leider Schluss, sie trafen auf das an Setzplatz eins gesetzte Doppel.

Thuc schaffte auch im Mädchendoppel zusammen mit ihrer Partnerin Tara Oldhaver vom SV Müssen (Schleswig-Holstein) alle Spiele für sich zu entschieden. Auch hier gab sich keinen Satz ab.

 

Matthias, Tomic und Emma kämpften das erste Jahr in der Spielklasse U15 mit. Trotz dieser neuen Herausforderung konnten alle drei sehr gute Ergebnisse erzielen und sich in dieser neuen Altersklasse einen Namen machen.

Im Jungeneinzel spielten Tomic ein starkes ersten Mach, traf dann allerdings auf den dritt platzierten und schied somit im Achtelfinale aus. Matthias Weg Endete im Halbfinale gegen den späteren Sieger in einem sehr hart umkämpften Spiel, das er mit 19:21 und 21:23 verlor.

Durch starkes Auftreten konnte Emma sich genau wie Matthias bis ins Halbfinale spielen traf dort dann auf ihre Doppelpartnerin Maria Kruse. In diesem Duell hatte Emma das nachsehen mit 16:21 und  14:21.

Das Mixed in dieser Altersklasse ging ebenfalls nach Horn, Matthias und Emma zeigten ihren Konkurrenten wie so sie in der vergangenen Saison  deutscher Meister geworden sind. Sie gewannen gegen Kjell Mielke und Marian Korsch mit 21:18, 18:21 und 21:19, diese hatten zuvor Tomic und Maria im Halbfinale in einem knappen Spiel mit 19:21 und 22:24 bezwingen.

Durch die Auflösung des Horner Doppels Matthias und Tomic spiele Tomic mit dem Berliner Anton Riha, mit diesem kam Tomic bis in Viertelfinale. Das zweite Doppel mit Horner Beteiligung bestand aus Matthias Kicklitz und Paul Bauer, sie schafften es bis in Finale konnten dieses aber nicht für sich entschieden, beide Sätze verloren sie mit 14 Punkten.

Im Mädchendoppel war alles beim alten, Emma durfte mit ihrer langjährigen Doppelpartnerin Maria Kruse antreten und wie es bisher so oft war konnte kein anderes Doppel diese beiden schlagen. Sie gaben keinen Satz ab.

abgelegt unter: ,