Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Jonathan Dresp gewinnt den Aros Cup im Mixed U11 (+ 2x Silber/ 1x Bronze)

Jugend: Jonathan Dresp gewinnt den Aros Cup im Mixed U11 (+ 2x Silber/ 1x Bronze)

Der Horner TV reiste mit 7 hoffnungsvollen Talenten und zwei Betreuern über Ostern nach Viby, Arhus. Matthias Kicklitz konnte im Doppel und im Mixed 2xMal Silber ergattern. Zudem schaffte es Hauke Graalmann im Herrendoppel bis ins Halbfinale und sicherte sich eine Bronzemedaille.
Jugend: Jonathan Dresp gewinnt den Aros Cup im Mixed U11 (+ 2x Silber/ 1x Bronze)

Jonathan im Mixed U11 auf Platz 1!

„Der Aros Cup ist immer ein sehr gut besetztes Turnier und ist in erster Linie ein Entwicklungsturnier. Unsere kleinsten sollen dabei immer in erster Linie viel Erfahrung sammeln und sich an das internationale Niveau gewöhnen, dass sie dabei gleich mehrere Medaillen gewinnen ist natürlich absolut Klasse!“, gibt sich Betreuerin Marianne Flato sichtlich zufrieden.

U11:
In der Altersklasse U13 gingen Jonathan Dresp und Justin Rastel für den Horner TV an den Start. Im Einzel schaffte es Jonathan ohne Satzverlust aus seiner vierer - Gruppe hinaus und unterlag im Auftaktspiel (Viertelfinale) dem späteren Sieger in zwei Sätzen. Justin Rastel belegte in seiner Gruppe den dritten Platz und musste in dieser Disziplin früh die Segel streichen.

Im gemischten Doppel schaffte es Jonathan mit seiner Partnerin,Elina Sonnenschein (NRW),bis ins Finale, spielte dort eine tolle Partie und konnte seinen ersten Turniersieg auf internationaler Bühne feiern!

Im Jungendoppel verpassten Jonathan und Justin das Weiterkommen denkbar knapp und mussten sich in ihrer Gruppe mit Platz zwei zufrieden geben.

U13:
In der Altersklasse U13 spielten Thuc Nguyen und Matthias Kickitz um den Titel vom Aros Cup. Thuc belegte mit Aaron Sonnenschein (NRW) im Mixed den zweiten Platz in der Gruppe und verpasste somit das Weiterkommen.
Matthias Kicklitz konnte mit seiner englischen Partnerin Asmita Chaudhari ohne Satzverlust in das Finale einziehen. An Matthias Geburtstag unterlagen die beiden europäischen Talente in zwei Sätzen und verpassten den Turniersieg knapp.
Matthias Kicklitz wurde erster in seiner Gruppe und musste dann später seinen Kräften Tribut zollen und unterlag im Viertelfinale des Turniers.

Thuc Nguyen konnte im letzten Jahr den Aros Cup in der Altersklasse U11 gewinnen und schaffte auch dieses Jahr zumindest den Gruppensieg. Im Achtelfinale unterlag sie dann ihrer Gegnerin in drei Sätzen. Der Traum von der Titelverteidigung platze.

Im Jungendoppel gingen die amtierenden Deutschen Meister U13, Matthias und Aaron Sonnenschein (NRW), an den Start und blieben bis zum Finale ohne Satzverlust. Im Finale unterlagen die beiden Nachwuchstalente ihren Gegnern  zu 19:21, 21:18, 15:21 somit verpasste Mattthias es leider, sich ein weiteres Mal an seinem Geburtstag  selber zu beschenken.

U15:
Emma Moszczynski schaffte es mit ihrem kurzfristig eingesprungenen Partner aus Dänemark aus der Gruppenphase im Mixed und musste dann nach einem erfolgreichen Achtelfinale gegen die schwedische Paarung Svensson/ Wänglund den kürzeren im Viertelfinale ziehen.

Als nächster Horner ging Tomic Ludwig mit seiner Partnerin Maria Kuse (Jena) an den Start. Nach einer gewonnen und einer verlorenen Partie mussten sich die beiden Nachwuchshoffnungen mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufrieden geben.
Ebenfalls in der Gruppe nicht weiter gekommen sind Emma und Tomic in der Einzelkategorie.

Dafür konnte Emma im Doppel mit Maria Kuse (Jena)die Gruppenphase problemlos überstehen. Im darauf folgenden Viertelfinale unterlagen die beiden Mädchen gegen zwei Schwedinnen zu 19 und 3.

U17:
Hauke Graalmann wurde im Jungeneinzel Gruppenerster und konnte dann gegen seinen Landsmann Tim Fischer in zwei Sätzen gewinnen. Im darauf folgenden Spiel (Viertelfinale)unterlag er seinem dänischen Gegner in zwei Sätzen.
Im Jungendoppel ging Hauke mit Felix Hammes (SV Fischbach) an den Start. Die beiden deutschen Talente kamen souverän aus der Gruppe raus und konnten ihr Auftaktspiel zu 11 und 13 gewinnen. Im Halbfinale unterlagen sie zu 13 und 14 und können dennoch mit einer Bronzemedaille zufrieden nach Hause gehen.

Die Ergebnisse vom Turnier könnt ihr hier einsehen.

abgelegt unter: ,