Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Sehr erfolgreiches Wochenende für Badmintonspieler vom Horner TV beim Oliver Junior Cup 2014

Jugend: Sehr erfolgreiches Wochenende für Badmintonspieler vom Horner TV beim Oliver Junior Cup 2014

Beim diesjährigen internationalen Badminton Jugendturnier in Hamburg - Bergedorf wurde auf insgesamt 25 Felder in mehreren Hallen gespielt. Über 300 Teilnehmer nahmen daran teil, sogar aus Indien waren Spieler angereist. In den Altersklassen U11 und U13 war das Turnier besonders gut besetzt, da wieder ein Auswahlteam aus Mitteljütland (Dänemark) teilnahm, wie die letzten beiden Jahre auch schon. Leider überlegen sie im nächsten Jahr nicht daran teilzunehmen, da sie ihrer Meinung nach, keine guten deutschen Gegner haben. In diesem Jahr zeigten die Horner Badmintonspieler ihnen aber, das doch gute deutsche Badmintonspieler am Turnier teilnahmen.

 

Insgesamt gab es für den Horner TV  7x 1.Plätze, 3x 2.Plätze, 4x 3.Plätze und viele weitere gute Plazierungen. Bis auf die Altersklasse U15, wo wir keinen Spieler gemeldet hatten.

 

U11:

In der Altersklasse U11 spielten für den Horner TV Thuc Phuong Nguyen, Lynn Viviana Holzky und Jonathan Dresp. Thuc spielte sich im Mädcheneinzel U11A souverän bis ins Endspiel vor, wo sie dann der Dänin Maiken Slorup Johansen mit 15:21 und 19:21 unterlag. Auch im Mixed erreichte sie mit ihrem Berliner Partner Kian – Yu Oei das Finale, leider unterlagen sie den Dänen Christian Faust Kjær/ Maiken Slorup Johansen mit 12:21 und 12:21. Im Mädchendoppel spielte sie zusammen mit der Hamburgerin Cindy Phung (SV Bergstedt) sogar in U13A, wo sie im Halbfinale dann gegen Emma und Maria unterlagen. Trotzdem ein toller 3. Platz für Thuc/Cindy. Lynn erspielte sich souverän den Titel im Mädcheneinzel U11B, wo sie Endspiel gegen Charlotte Schwark aus Bergedorf mit 21:8 und 21:14 gewann. Außerdem spielte sie noch Mixed U11A mit dem Hamburger Erik Tilch, leider qualifizierten sie sich dort nicht für die Hauptrunde. Sie gewannen das erste Spiel in der Gruppe und verloren dann die beiden anderen Spiele. Jonathan spielte nur am Sonntag Jungendoppel mit dem Hamburger Justin Rastel, leider verloren sie ihre beiden Gruppenspiele.

 

Bild: Thuc Phuong Nguyen (Quelle: www.Badminton-Bergedorf.de)

U13:

Hier spielten Emma Moszczynski, Tomic Ludwig und Matthias Kicklitz für den Horner TV. Ein super Wochenende für Emma zum Abschluss der Saison in der Altersklasse U13. Sie gewann alle 3 Titel beim Oliver Junior Cup 2014. Bereits am Samstag machte sie sich selbst das schönste Geschenk zum 13. Geburtstag, indem sie ihre Doppelpartnerin/Freundin Maria Kuse, Deutsche Meisterin im Einzel U 13,  im Endspiel des Mädcheneinzels mit 21:17 und 21:16 schlug. Bei der Deutschen Meisterschaft in U13 vor 3 Wochen in Wedel hatte sie im Halbfinale noch gegen Maria verloren. Zusammen mit Maria gewann sie dann am Sonntag auch sehr souverän das Mädchendoppel. Im Mixed an der Seite von Matthias hatten sie es dann nicht so einfach. Im Viertelfinale mussten sie gleich gegen Tomic und Maria Kuse ran, da diese gleich ihr erstes Gruppenspiel verloren hatten und dadurch nur Gruppenzweiter wurden. Nach einem schlechten Start im ersten Satz, kamen sie besser ins Spiel und gewannen am Ende mit 21:17 und 21:12. Hätten Tomic und Maria so in den Gruppenspielen agiert, wäre sie frühestens im Endspiel aufeinander getroffen. Im Halbfinale gegen Emilie Ravn Hansen/Max Bøgedal machten Emma und Matthias im ersten Satz beim Stand von 9:9 sehr viele einfache Fehler und lagen plötzlich 17:10 hinten. Sie kämpften sich nochmal heran, aber verloren diesen Satz mit 17:21. Im zweiten Satz erhöhten sie den Druck auf die Dänin Emilie, die den Druck nicht Stand hielt und sie gewannen diesen Satz mit 21:9. Beim Stand von 10:8 im dritten Satz verletzte sich leider die Dänin Emilie am Oberschenkel und konnte nicht weiter spielen. Gute Besserung! Das Finale gewannen sie dann locker gegen die Dänen Sindia Pilgaard/Magnus Klinggaard Andersen mit 21:7 und 21:8.

 

Bild: Emma Moszczynski (Quelle: www.Badminton-Bergedorf.de)

 

Im Jungendoppel spielte Matthias mit seinem Freund Victor Ørding Kauffmann aus Gentofte/Dänemark zusammen gegen die starke Konkurrenz aus Jütland. Victor ist Jahrgang 2003, also sogar noch ein Jahr jünger als Matthias. In den Gruppenspielen hatten sie noch Abstimmungsprobleme, wurden aber Gruppenerster. Das Viertelfinale meisterten sie souverän und auch im Halbfinale spielten sie bis zur Mitte des zweiten Satzes so weiter. Plötzlich lagen sie gegen die dänische Paarung Oliver Bøje Wind/Oliver Ørum-Petersen  mit 15:20 hinten und gewannen diesen dann noch mit 22:20, sehr zum Ärger der dänischen Gegner und Trainer. Im Endspiel mussten sie gegen die dänische Paarung Andreas G. Mathiasen/Casper Thyrring Pedersen ran, die bei der Dänischen Meisterschaft im Jungendoppel U13 den 3. Platz belegten. Den ersten Satz gewannen Matthias und Victor mit 21:19, den zweiten Satz gewannen dann Andreas und Casper mit 21:17. Im Endscheidungssatz ging es nach tollen Ballwechseln hin und her und bis zum Ende war nicht klar, wer als Sieger den Platz verlässt. Mit 21:14 hatten Matthias/Victor das bessere Ende dann für sich.

 

Bild: Matthias Kicklitz / Victor Ørding Kauffmann (Quelle: www.Badminton-Bergedorf.de)

 

Auch für Tomic lief es gut im Jungendoppel, er spielte mit dem Hamburger Paul Bauer (TSV Wedel)  zusammen. In der Gruppenphase schlugen sie die an Position vier gesetzten Dänen Andreas Bjerring/Anders Riis Gosch mit 21:16 und 21:12. Im Viertelfinale spielten sie dann gegen eine weitere Dänische Paarung Mathias Solgaard Nielsen/Tobias D. Andersen. Den ersten Satz gewannen sie mit 21:18 und auch im zweiten Satz sah es Anfangs gut aus, leider verloren sie dann etwas den Faden und verloren diesen Satz dann mit 12:21. Auch im dritten Satz konnten sie bis Mitte des Satzes gut mithalten, eher sie diesen mit 14:21 verloren. Da wäre mehr drin gewesen, schade.

Im Jungeneinzel erreichten Tomic und Matthias das Achtelfinale, was sie beide gegen einen Dänen verloren. Für Matthias wäre mehr drin gewesen, da er den ersten Satz nach 20:17 Führung leider noch abgegeben hat. Den zweiten Satz gewann er 21:9, im Endscheidungssatz gingen ihm zum Ende die Kräfte aus.

 

U17:

In der Altersklasse U17 hatten wir Jan-Colin Völker und Adrian Scheffler am Start. Jan spielte am Samstag ein gutes Turnier im Jungeneinzel U17, er gewann alle seine Spiele. Leider konnten sie das Endspiel am Samstag nicht mehr spielen, da es mittlerweile 22 Uhr war, so musste er gleich am Sonntagmorgen um 9 Uhr ran. Leider war er noch nicht ganz da und verlor das Endspiel gegen den Schweriner Micha Selke mit 8:21 und 15:21.

Das Mixed spielte er mit Carina Hingst aus Neumünster. Hier spielten sie sich ohne Probleme ins Endspiel gegen die Dänen Lisa Kramer/Rasmus Tophøj. Das war tolles Spiel gegen die Dänen und sie gewannen am Ende in drei Sätzen mit 21:14, 13:21 und 21:14.

Adrian spielte nur Jungendoppel mit seinem Partner Simon Bode aus Neumünster. Die beiden Gruppenspiele entschieden sie für sich, jeweils knapp im dritten Satz. Das Halbfinale verloren sie dann leider gegen Julian Wittig/Jan-Philipp Zblewski aus Trittau mit 16:21, 21:23 und 18:21.

 

Bild: Jan-Colin Völker (Quelle: www.Badminton-Bergedorf.de)

 

U22:

Hier spielte Anton Odermatt und Jan-Colin Völker für den Horner TV. Anton spielte sich im Herreneinzel bis ins Halbfinale vor, wo dann gegen Alexander Mernke aus Altenholz mit 19:21 und 21:16 verlor. Im Mixed qualifizierte er sich leider nicht mit seiner Partnerin Sandra Warkentin aus Bergedorf für die Hauptrunde. Sie belegten den dritten Platz in einer Vierergruppe. Auch im Herrendoppel erreichte er mit seinem Partner Thore Schwartz aus Bokhorst das Halbfinale, wo sich mit 16:21 und 15:21 Jan-Colin Völker und Bjarne Geiss aus Neumünster geschlagen geben mussten. Sie trafen dann im Finale auf die dänische Paarung Rasmus Tophøj/Nicolaj Risager Aaby. Es wurde ein enges Spiel über drei Sätze, was Jan-Colin und Bjarne am Ende für sich entscheiden konnten mit 21:18, 16:21 und 21:17.

 

Die Ergebnisse findet Ihr hier.

abgelegt unter: