Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Tolle Ausbeute bei der DEM der Jugend - 3x Silber, 3x Bronze!

Jugend: Tolle Ausbeute bei der DEM der Jugend - 3x Silber, 3x Bronze!

In Gera fanden die diesjähirgen Deutschen Jugendmeisterschaften U15 bis U19 statt und wie immer sind auch dieses Jahr einige Horner für den Saisonhöhepunkt nominiert worden: Emma Moszczynski, Matthias Kicklitz, Tomic Ludwig, Hauke Graalmann, Jan Völker und Adrian Scheffler.
Jugend: Tolle Ausbeute bei der DEM der Jugend - 3x Silber, 3x Bronze!

Die Halle in Gera

Während Matthias Kicklitz im Jungeneinzel U15, sowie Tomic Ludwig im Mixed U15 und Adrian Scheffler im Jungendoppel U19 in der ersten Runde die Segel streichen mussten, konnte der U13-Spieler Matthias an der Seite von Emma im gemischten Doppel U15 eine Bronzemedaille gewinnen!
Im Viertelfinale gelang es den beiden die an vier gesetzte Paarung (Jiang/Fischer) in drei Sätzen zu schlagen und setzten ein erstes Ausrufezeichen. Im Halbfinale sollte dann allerdings Endstation sein und die beiden Horner-Nachwuchsasse unterlagen den an eins gesetzten und späteren Deutschen Meistern (Resch/Wilson) in zwei Sätzen.

Emma war mit ihrer Partnerin Maria Kuse (SV Lok Staßfurt) im Turnier an eins gesetzt und spielte ein hervorragendes Turnier. Im Halbfinale konnten sich die beiden Mädchen gegen ihre Gegnerinnen im dritten Satz behaupten und sicherten sich die Finalteilnahme. Im Finale zogen die beiden jungen Talente dann den Kürzeren und unterlagen in drei knappen Sätzen.

Der 17-Jährige Jan Völker spielte eine seiner erfolgreichsten Saisons überhaupt und konnte durch sehr gute Ergebnisse bei den Deutschen Ranglisten sehr viele Punkte für eine gute Startposition ergattern. Er war im Jungeneinzel und gemischten Doppel jeweils an Position zwei gesetzt und im Herrendoppel an der Seite von Julian Voigt an eins gesetzt!

Im Herrendoppel und im gemischten Doppel konnte Jan jeweils die Finalspiele erreichen und unterlag am Finaltag in beiden Spielen.
„Insgesamt ist es natürlich sehr enttäuschend zwei Mal im Finale zu verlieren. Ich habe mir vorgenommen mindestens einen Titel mit nach Hause zu nehmen.“, resümierte Jan Völker nach dem Turnier.

Hauke Graalmann, 15 Jahre alt, konnte sich wie schon in der vergangenen Saison zwei Halbfinal-Teilnahmen sichern. Im gemischten Doppel U17 mit Annika Schreiber (BC Stollberg-Niederdorf) unterlag er seinem Vereinskameraden Jan Völker in zwei knappen Sätzen. Ähnlich lief es für das junge Nachwuchstalent auch im Jungendoppel U17, er verlor an der Seite von Felix Hammes (SV Fischbach) im Halbfinale in drei spannenden Sätzen (21:18, 22:24, 12:21).
„Mit zwei Bronzemedaillen im Gepäck kann man natürlich soweit erst mal zufrieden sein. Allerdings habe ich solche Halbfinalspiele in dieser Saison auch schon gewonnen und bin deshalb etwas unzufrieden und hatte mir mehr erhofft.“, kommentierte Hauke Graalmann das Turnier.

In den folgenden Wochen stehen für Matthias Kicklitz die Deutschen Meisterschaften U13 an und für Hauke Graalmann und Jan Völker  zahlreiche internationale Turniere, unter anderem die Dutch und German Junior.

abgelegt unter: , ,