Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: U19-Mannschaft wird Norddeutscher Mannschaftsvizemeister!

Jugend: U19-Mannschaft wird Norddeutscher Mannschaftsvizemeister!

Am Wochenende (21./22.03.15) wurde die Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft U19 in Büchen ausgetragen –eine Meisterschaft, bei der die Landesmeister der Norddeutschen Badminton-Landesverbände um die Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft spielen. Die Horner-U19-Truppe wurde vertreten von Adrian Scheffler (U19), Pernilla Flato (U19), Jan Völker, (U17), Hauke Graalmann (U17), Lea Ermler (U17), Tomic Ludwig (U15), Emma Moszczynski (U15), Matthias Kicklitz (U13). Das Team wurde begleitet von den beiden Trainern Marc Flato und Marianne Flato. Der Hamburger Landesmeister wurde im Turnier an zwei gesetzt und bestritt die Vorrundenspiele am Samstag gegen den SV Harkenbleck, BSC 95 Schwerin und BW Wittorf in der Gruppe B.
Jugend: U19-Mannschaft wird Norddeutscher Mannschaftsvizemeister!

Das U19-Team

Der Auslosung um 9.00 Uhr folgte die Eröffnungszeremonie mit dem Einlauf der 8 Teams. Im Anschluss ging es pünktlich um 10.00 Uhr  mit der ersten Partie gegen den BSC 95 Schwerin los. Auf der Herrenseite konnten wir mit deutlichen 2-Satz-Siegen in beiden Herrendoppel, sowie im 1. und 2. Herreneinzel mit 4 Spielpunkten in Führung gehen. Nur das Damendoppel ging sehr knapp in 3 Sätzen an die Schweriner.
Zusätzlich konnte das gemischte Doppel mit Völker/Moszczynski den fünften Punkt einfahren. Emma Moszczynski überzeugte außerdem im Dameneinzel und fuhr einen weiteren Punkt ein. Matthias Kicklitz sicherte seiner Mannschaft in einem spannenden dritten Satz einen weiteren Punkt. Ergebnis des ersten Gruppenspiels lautete 7:1.

In dem zweiten Vorrundenspiel wartete der SV Harkenbleck auf die jungen Horner. Ähnlich wie in der vorherigen Begegnung, konnte die Mannschaft auf der Herrenseite überzeugen und 5 wichtige Punkte einfahren. Auch Emma Moszczynski konnte mit einem 2-Satz-Sieg ihrem Team einen weiteren Punkt sichern.
In dieser Partie musste die Truppe lediglich im Damendoppel (Lea/Pernilla)und Mixed (Emma/Mattias)Federn lassen.

Im Finale der Gruppenphase ging es gegen BW Wittorf aus Neumünster (Setzplatz:3) um die Entscheidung, ob wir im Halbfinale gegen den 1. oder  2. der Gruppe A antreten. Pernilla und Emma unterlagen sehr knapp nach hartem Kampf dem Wittorfer Damendoppel –wobei es aber gelang einen Satz auf unsere Habenseite zu holen. Aber auch das 1. Herrendoppel mit Matthias und Jan ging an die Gegner, was wiederum  bei unserer Aufstellung einkalkuliert war, hatten wir doch das 2. Herrendoppel durch unsere Aufstellung so gestärkt, dass wir dem Gegner hier den ersten Punkt abnehmen wollten. Unsere Rechnung ging auf: 1:2!

Es folgten 2 wichtige Einzel: Jan Völker gegen Bjarne Geiss und Emma gegen die 3 Jahre ältere Carina Hingst. Emma dominierte im gesamten Spiel uns sicherte dem Team das 2:2. Jan hingegen musste länger arbeiten, konnte aber nach dem 3. Satz seiner Mannschaft endlich zum Vorsprung helfen: 3:2! Hauke machte im 2. Herreneinzel mit einem sehr eindeutigen 2-Satz-Sieg das Unentschieden klar! Jetzt durfte man schon in Sätzen rechnen, wobei wir bereits hier die Nase vorn hatten und quasi schon als Gruppensieger im „günstigeren“ Halbfinale standen. Nach dem Sieg von Hauke waren nur noch 2 Spiele offen. Adrian hatte das 3. Herreneinzel bereits begonnen. Das Mixed wurde nach dem Sieg von Hauke unerwartet abgesagt, sodass es bereist 5:2 Stand. Adrian spielte sehr konsequent und solide und fuhr den 6. Punkt nach Hause.

Nach dem 1.Spieltag und gemeinsamen Abendessen, sah die Mannschaft gestärkt dem Halbfinale gegen den SV Lok Staßfurt entgegen. Am Sonntag Morgen ging es um 9:00 Uhr mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel los. Der einkalkulierte Punkt aus dem Herrendoppel kam nach dem 3. Satz. Das Damendoppel gegen die 2 sehr starken Damen aus Staßfurt, ging in 2 Sätzen verloren.  Nach dem gewonnenen 2. Herrendopppel stand es 2:1.

Im Dameneinzel musste Emma sich der letztjährigen U19-Spielerin Isabelle Puchta stellen. Ein harter Fight, bei dem es nach einem 21:17, 17:21 in den 3. Satz ging, der am Ende in Verlängerung mit 25:23 an Sachsen-Anhalt ging. Aber Emma hat eine enorm gute Leistung abgerufen! Bei 2:2 liefen die ersten beiden Herreneinzel, die sehr eindeutig und jeweils sogar einem einstellig gewonnenen Satz nach Horn ging: 4:2! Da aber auch nach Sätzen Ausgleich herrschte, war der Sieg noch nicht eingetütet. Gut dass auch der 12-jährige Matthias mit einem deutlichen 2-Satz-Sieg einen Punkt im 3. Herreneinzel. 5:2. Das Mixed ging dann ohne weitere Bedeutung an die Gegner.

FINALE... +Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft!

Der Gegner war, wie erwartet, der TSV Trittau, der ähnlich deutlich wie wir am Vortag, 6:2 gegen BW Wittorf siegen konnte. Nach den ersten 2 Herrendoppeln stand es in den Spielen ausgeglichen 1:1. Im 3. Spiel ging Emma gegen Brenda Fernardin die volle Distanz über 3 Sätze. Sie unterlag Ende, aber mit Top-Leistung! Auch das Damendoppel mit Lea und Pernilla legte noch eine Schippe auf. Zwar ging das Spiel in 2 knappen Sätzen verloren, aber die Ballwechsel waren lang und hart umkämpft.

Die 3 Herreneinzel wurden nacheinander gespielt, wobei Jan und Adrian jeweils in 3 Sätzen unterlagen und extrem gute Spiele ablieferten. Hauke gewann gegen seinen Gegner zu 13 und zu 7. Das Mixed war eine kleine Sensation. Hatten wir hier keinen Punkt einkalkuliert, spielten Emma und Matthias auf dem Centercourt eine sensationell gute Partie gegen Brenda Fernardin und Lasse Rathjens. Mit klarer Strategie, die konsequent umgesetzt und durchgezogen wurde, mussten sich ihre Gegner zu 17 und 19 geschlagen geben. Endstand: 3:5 (mit vielen 3-Satzspielen und Chancen), 2. Platz und Qualifikation zur DMM U19. Alle Spieler freuen sich auf die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft vom 1.-3. Mai in Mülheim a.d. Ruhr.

abgelegt unter: , ,