Sie sind hier: Startseite / News Container / Jugend: Zwei mal Norddeutscher Vizemannschaftsmeister 2012

Jugend: Zwei mal Norddeutscher Vizemannschaftsmeister 2012

Jugend: Zwei mal Norddeutscher Vizemannschaftsmeister 2012

Die U19 - Mannschaft

Vizemeistertitel im Norden gleich für beide Jugendmannschaften des Horner TV.

Nachdem am vergangenen Wochenende (17./18.3.12) im U15-Team Jan Völker, Adrian Scheffler, Hauke Graalmann, Jannik Wawrzyn und Malte Gladbach zusammen mit den Damen Sidney Miller, Pernilla Flato, Lea Ermler und Amrei Dmoch in Neumünster lediglich im Finale an Blau-Weiß Wittorf scheiterten, konnte das U19-Team dieses Wochenende (24./25.3.12) in Peine (Niedersachsen) mit den Spielern, Jonas Förtsch, Marc Flato, Marco Hamann Dustin Westendorf , Jan Völker, Franziska Volkmann, Julia Bantin und Julia Bömelburg es ihnen gleichtun.

Zu den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften U15:

An Position 4 gesetzt kam das U15-Team mit Blau-Weiß Wittorf, TuS Komet Arsten(Bremen) und SV Harkenbleck (Niedersachsen) zusammen in die Gruppe A für die Vorrundenspiele.

Schon das erste Spiel gegen Harkenbleck wurde zum engen Match mit 5 Dreisatzspielen. Aber am Ende konnten die Horner das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden. Lediglich das Damendoppel mit Sidney und Pernilla, sowie das Mixed mit Jannik und Lea war eine klare Entscheidung für den Horner TV. Toller Auftakt bei starken Gegnern!

Gegen Komet Arsten konnte das Team um Jan Völker (Jugendnationalspieler U15) das Ganze etwas entspannter angehen. Ohne Satzverlust und meist einstelligen Ergebnissen endete die Partie mit 8:0 an den Horner TV.  Das letzte Gruppenspiel gegen Wittorf, in dem die Horner nur 1 Spiel für sich entscheiden konnten, war für das U15-Team dann eher ernüchternd. Den Ehrenpunkt holten Hauke und Adrian im 2. Herrendoppel, nach einem starken Spiel!

Als Gruppenzweiter durften die Horner am Folgetag gegen den Heeseler SV aus Niedersachsen antreten, die in der Gruppe B gewonnen hatten. Hier gelang den Hamburgern ein sicheres 5:3, wobei insbesondere die Leistung von  Hauke Graalmann  hervorzuheben ist, der das wichtigste Spiel gegen Justus Jäde für das Team aus Horn gewinnen konnte.

Mit dem Einzug ins Finale hatte die Mannschaft sich das Ticket zur Teilnahme an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gesichert.

Im Finale mussten die U15-er erneut gegen den Blau-Weiß Wittorf antreten –und wieder 1:7 für die Neumünsteraner. Diesmal kam der Ehrenpunkt von Jan und Sidney im Mixed, ebenfalls nach sehr guter Leistung.

Zu den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften U19:

An Position 1 gesetzt bekam das U19-Team noch die Mannschaften aus Blau-Weiß Wittorf, (SH)  MTV Nienburg (NIS) und  SV Anhalt Bobbau (MVP) in die Gruppe für die Vorrundenspiele.

Gegen alle drei Mannschaften konnte sich das Hamburger U19-Team mit 8:0 durchsetzen.

Mit dem Einzug ins Halbfinale, war der erste Schritt in Richtung Teilnahme Deutsche Mannschaftsmeisterschaft getan. Im Halbfinale musste sich das U19-Team gegen den stark besetzten VfB/SC Peine antreten. Die Peiner hatten am Tag zuvor sehr knapp gegen die Trittauer verloren.

Am Folgetag kam es in der Begegnung zu einem echten Krimi mit sehr vielen knapp entschiedenen Spielen.

Das Team musste sich für diese Begegnung etwas überlegen, um an 5 Punkte zu kommen. Daher wurden die beiden gut eingespielten Herrendoppel auseinandergenommen, um das 2. Doppel zu stärken und diesen Punkt als „sicher“ einzukalkulieren. Außerdem wurden die 2 stärksten Damen aufgestellt, auf die 3. Dame verzichtet, da es galt, das maximale an Punkten zu erreichen, falls am Ende Punkte gezählt werden sollten.

Das 2. Herrendoppel gab leider 1 Satz ab. Dafür holte Jonas Förtsch im 1. Herreneinzel unerwartet 1 Satz auf die Horner Seite –und hätte beinahe auch gewonnen, aber eben nur „beinahe“.

Am Ende stand es 4:4 –unentschieden! Auch die Sätze waren ausgeglichen, sodass das U19-Team mit 332:289 Punkten die Nase ein paar Haaresbreiten vorn hatte und ins Finale einzog. Vermutlich Dank der sehr hoch gewonnen Damenspiele (Damendoppel/Dameneinzel einstellig!)

Im Finale erwartete das U19-Team eine hochmotivierte Mannschaft aus Trittau.

Auch wenn es am Ende mit 5:3 an die Trittauer ausging, wurden die Spiele sehr knapp mit 50% 3-Satzmatches entschieden.

Mindestens Vizemeister und die Fahrkarte zur DMM ist das erklärte Ziel gewesen, dass beide Mannschaften erreicht haben.

Nun geht  es am 3.-6. Mai dieses Jahres 650 km südlich nach Lauf in Bayern.

Das Team besteht aus 18 Spielern und 6 Betreuern, die dann alle Hände voll zu tun haben werden, die Spieler durch die vielen Matches zu begleiten.

In jedem Fall wird das ein weiteres Highlight für den Horner TV sein, gleich mit 2 Teams zu der wichtigsten Mannschaftsmeisterschaft des Jahres auf deutscher Ebene zu fahren –und dafür muss man sich erst einmal mit gleich 2 Mannschaften qualifizieren, was für den Horner TV wirklich ein großer Erfolg ist. Zuletzt gelang es uns in 2009, wo am Ende sogar ein DEUTSCHER Vizemeisterschaftstitel erreicht wurde. Mal schauen, was für die beiden erfolgreichen Teams des Horner TV in Bayern auf sie zukommt.

 

An dieser Stelle beiden Mannschaften HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Und natürlich viel Erfolg in Bayern im Mai!

abgelegt unter: , , ,