Sie sind hier: Startseite / News Container / Horn 4: Mit viel Herz und Kampf zum Sieg

Horn 4: Mit viel Herz und Kampf zum Sieg

Die vierte Mannschaft erkämpfte sich einen 5 zu 3 Sieg gegen den SV Bergstedt
Horn 4: Mit viel Herz und Kampf zum Sieg

Stolzer Mannschaftskapitän Wolfgang Loof

Der vierten Mannschaft gelang es gestern Abend, den direkten Verfolger SV Bergstedt mit 5:3 zu besiegen. Damit stehen die Chancen für einen Aufstieg in die Verbandsliga so gut wie nie in dieser Saison. 
Gespielt wurde im "Horner Wohnzimmer", dem Pergamentweg.Viele Zuschauer waren gekommen, um den Horner TV zu unterstützen und siegen zu sehen. Auch zahlreiche Spieler der ersten und zweiten Mannschaft ließen sich dieses Highlight nicht entgehen.

Das zweite Herrendoppel sicherte den ersten Sieg für den HTV und brachte somit die Führung, die an diesem Abend nicht mehr abgegeben werden sollte. Die glücklichen Sieger Daniel Pöhls und Thomas Kartik nach dem Spiel: "Heute waren wir beide sehr gut drauf. Wir haben super harmoniert und haben einen sicheren Ball gespielt."

Im ersten Herrendoppel lieferten sich Thorsten Flato/Oliver Groht gegen Stefan Lütje/Stefan Johannsen ein enges und leidenschaftliches Spiel. Aber auch hier verließen die Horner als Sieger das Feld.
Danach folgte das Damendoppel. Die sonst so souveränen Lisa Miller und Sylke Bachmann hatten Probleme mit dem schnellen und platzierten Spiel der Gegner.

Lisa Miller bestritt auch das Dameneinzel. Zu Beginn der Partie hatte Lisa einige Probleme, doch je länger das Spiel wurde desto besser wurde Lisa. Sie hatte nach zwei Sätzen das bessere Ende für sich.Im darauf folgenden ersten Herreneinzel zeigte Thorsten Flato anfangs keine gute Partie und verlor den ersten Satz. Doch Thorsten ist ein Kämpfer, Punkt für Punkt arbeitete er sich ins Spiel. Als verdienten Lohn gewann er den zweiten Durchgang.Doch alles Kämpfen half nichts, sein Gegner spielte schnell und aggressiv und holte den zweiten Punkt für SV Bergstedt. Danach musste der Gast eine bittere Pille schlucken. Ihr Mixedspezialist Stefan Lüthje musste verletzungsbedingt aufgeben. Dieses Ereignis sollte noch Einfluss auf das spätere Endergebnis nehmen.Daniel Pöhls, der das zweite Herreneinzel beim HTV bestreitet, fand gegen seinen Gegner kein Mittel und verlor überraschend in zwei Sätzen. Im letzten entscheidenden dritten Herreneinzel ging es um alles.

Die Vorentscheidung in der Meisterschaft. Oliver Groht trat gegen den jungen Niels Röschmann an. Es wurde ein an Spannung geladenes Spiel. Die Zuschauer feierten jeden Punkt von Olli Groht. Am Ende war der Sieger ein Horner: Mit 21:19 im dritten Durchgang sicherte Olli Spiel, Satz und Sieg und dem HTV das 5:3 - auch dank des kampflos gewonnenen Mixed.

"Heute wurde mit viel Herz und Leidenschaft für den Aufstieg gekämpft. Ich bin sehr Stolz auf meine Mannschaft. Es sind noch sechs Punkspiele bis zum Saisonende, wir haben gute Chancen den Aufstieg perfekt zu machen." ,so der Mannschaftskapitän Wolfgang Loof.

 

Die Ergebnisse findet ihr unter alleturniere.de

abgelegt unter: , ,