Sie sind hier: Startseite / News Container / O19: 2x Silber bei der 1. Deutschen Rangliste 2014

O19: 2x Silber bei der 1. Deutschen Rangliste 2014

Am vergangenen Wochenende fand das erste Ranglistenturnier der deutschen Badmintonelite statt. Austragungsort war diesmal die Halle des Bundesligisten STC BW Solingen.
O19: 2x Silber bei der 1. Deutschen Rangliste 2014

Mats und Finn auf dem 2. Platz

Für die Horner war es erneut ein sehr erfolgreiches Wochenende. Sowohl Patrick Kämnitz als auch die Doppelspezialisten Mats Hukriede/Finn Glomp erreichten das Finale. Mats und Finn zeigten von der ersten bis zur letzten Runde eine kämpferische und spielerische Topleistung, die sie am Ende nur gegen die Indonesen Ary Trisnanto/Dharma Gunawi (TSV Trittau) scheitern lies. Auf dem Weg ins Finale gab es für die Hamburger einige größere Hürden die sie alle bewältigen konnten.

„Ich denke, besonders in der ersten Runde, lag der Unterschied in unserem großen Kampfgeist. Wir haben nie aufgegeben vor allem in knappen Situationen. Das hat uns bei dieser Rangliste stark gemacht“, analysierte Mats den Turnierverlauf. Damit haben sich die beiden eine tolle Ausgangssituation für die kommende Saison geschaffen und auch der Konkurrenz gezeigt, dass weiter mit Ihnen zu rechnen ist.

Für Patrick Kämnitz war es die dritte Finalteilnahme, der insgesamt vier Deutschen Ranglisten. Patrick zeigte eine sehr souveräne Leistung und konnte einige Erst- und Zweitligaspieler auf dem Weg ins Finale schlagen. Im Endspiel musste er allerdings Ary Trisnanto (TSV Trittau) zum zweiten  Mal in dieser Saison den Vortritt lassen. „Ich bin sehr glücklich über meine gezeigte Leistung. Obwohl ich körperlich nicht voll im Saft stand, konnte ich konstant mein Level abrufen. Im Finale ist es mir nicht gelungen Ary unter Druck zu setzen. Ich fand bis zum Schluss kein Mittel um ihn an diesen  Tag zu besiegen, daher ist er auch der verdiente Sieger“, zollte Patrick der Nummer Eins des TSV Trittau hohen Respekt ab.

Ein super Ergebnis erzielte auch Neuzugang Anna Bram. Sie startete erstmals bei einer Deutschen Rangliste O19 und konnte vor allem im Dameneinzel überzeugen. Erst im Achtelfinale musste sich, die Neuhamburgerin, Nationalspielerin Theresa Wurm (SG Anspach) geschlagen geben.

„Das war Annas erste Rangliste und sie hat jetzt schon eine gute Leistung gezeigt. Seit sie in Hamburg trainiert konnte sie sich kontinuierlich verbessern. Ich denke sie kann in Zukunft eine gute Spielerin werden“, zeigte sich Teamchef Thorsten Flato begeistert.

Der fünfte im Bunde der Horner Delegation war Marc Flato. An der Seite seines Doppelpartners Lucas Gredner (SC Peine) musste sich Horns Talent bereits in Runde eins geschlagen geben. Gegen die späteren Halbfinalisten Lehmann/Zimmermann(EBT Berlin) reichte es an diesem Wochenende noch nicht ganz.

abgelegt unter: , ,