Sie sind hier: Startseite / News Container / O19: Sensationeller Medaillenregen bei den Norddeutschen Meisterschaften

O19: Sensationeller Medaillenregen bei den Norddeutschen Meisterschaften

Am Samstag und Sonntag (09.01. und 10.01.2016) gingen bei der norddeutschen Meisterschaft mehrere Horner Spieler an den Start. Mats Hukriede und Alexander Semrau standen bei den Herren im Einzel mit Horner Trikot auf dem Feld. Im Doppel gingen zudem Mats Hukriede mit Finn Glomp gemeinsam im Herrendoppel an den Start. Bei den Damen spielte Anja Nichterwitz im Einzel und im Doppel mit Sarah Schran. Im gemischten Doppel standen Anne und Finn Glomp Seite an Seite genauso wie Alex Semrau und Anja Nichterwitz.
O19: Sensationeller Medaillenregen bei den Norddeutschen Meisterschaften

Unsere Medaillen-Jungs

Das Mixed Anne und Finn gewannen in der ersten Runde gegen zwei Schleswig-Holsteiner klar in zwei Sätzen, genau so wie Anja und Alex. Anne und Finn schieden im Achtelfinale aus. Anja und Alex gewannen das Achtelfinale und schieden im Viertelfinale aus.

Im Einzel verlor Anja ihre erste Partie nach guten Spiel. Im Doppel flog sie im Viertelfinale aus.

Finn und Mats gingen im Doppel als klare Favoriten ins Rennen. Am Samstag hatten sie nur ein Spiel zu absolvieren, dass sie mit 21:16 und 21:14 gewannen. Sonntag ging es dann im Halbfinale gegen ein Berliner Doppel, dort spielten sie drei Sätze. Im Finale trafen erneut auf ein Berliner Doppel, das sie in zwei Sätzen nach starker Aufholjagt. Im ersten Satz holten sie einen Rückstand von 13:19 auf und gewannen mit 22:20 diesen Satz, im zweiten lief es dann sehr gut und er endete mit 21:11. Gratulation! 

Bei den Herren spielten sich Alex und Mats souverän bis ins Halbfinale, dort hatte Mats dann auf Grund von der Aufgabe seines Gegners ein Walkover. Alex gewann das Halbfinale in zwei Sätzen. Da Finale war dadurch ein reines Horner Spiel. In drei spannenden Sätzen gewann Mats und sicherte sich damit die zweite Goldmedaille für Alex die Silbermedaille.

Wir Gratulieren allen Athleten zu ihren guten Leistungen!

(Ein Bericht von Niklaas Greve)

abgelegt unter: ,