Sie sind hier: Startseite / News Container / Spieler des Horner TV holten mit ihrer Schule bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin Gold und Bronze

Spieler des Horner TV holten mit ihrer Schule bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin Gold und Bronze

Vom 3. – 7. Mail 2011 vertraten unsere Horner Spieler, die die Eliteschule des Sports besuchen, die Stadtteilschule ATW erfolgreich mit 2 Mannschaften beim Bundesfinale JtfO in Berlin und wurden Bundessieger!
Spieler des Horner TV holten mit ihrer Schule bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin Gold und Bronze

WK 3 - Siegerfoto

Die Mannschaften setzten sich aus folgenden Spielern zusammen:

Wettkampfklasse II:

Marc Flato, Jonas Förtsch, Julia Bantin, Lisa Milller -alle Horner TV

und Tim Lauenroth und Dalina Saalmüller.

Wettkampfklasse III:

Julia Bömelburg, Sidney Miller, Pernilla Flato, Lea Ermler, Jan Völker, Hauke Graalmann,

-alle Horner TV

und Bjarne Geiss

Betreut wurden die Mannschaften unter anderem auch von Marianne Flato (Landeshonorartrainerin U13/U15).

1. Spieltag, 3. Mai 2011

Beide Mannschaften der Wettkampfklasse II und III bestritten am ersten Spieltag die Vorrunde und gingen beide als Gruppenerste aus der Gruppe direkt ins Viertelfinale.

Die Gruppenergebnisse:

-       WK II gegen die Katholische Schule Fürstenwalde aus Brandenburg: 6:1

-       WK II gegen das Domgymnasium Merseburg aus Sachsen-Anhalt: 6:1

-       WK II gegen das Johann-Michael-Seiler-Gymnasium Dillingen aus Bayern: 4:3

-       WK III Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern aus Rheinland-Pfalz: 6:1

-       WK III Sportgymnasium Jena aus Thüringen: 4:3

-       WK III Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt aus Sachsen-Anhalt: 6:1

 

2. Spieltag, 4. Mai 2011

Beide Mannschaften spielten jeweils gegen einen Gruppenzweiten der Parallelgruppen.

Zunächst bezwang die WK-II-Mannschaft das Gymnasium Marienberg aus Sachsen mit 6:1.

Die WK-III-Mannschaft musste gegen das Gymnasium Trittau antreten und gewann 7:0!

Somit standen beide Mannschaften bereits im Halbfinale, das erst am Folgetag stattfinden sollte.

 

3. Spieltag, 5. Mai 2011

Die WK-II-Mannschaft musste gegen das Heinrich-Heine –Gymnasium aus Kaiserslautern antreten, die ebenfalls eine Sporteliteschule sind und aus Spielern der Deutschen Spitze besteht. Nachdem das Herrendoppel mit Marc und Jonas deutlich zu 12 und 14 gewonnen wurde, verlor das Damendoppel sehr knapp in 3 Sätzen. Ein Punkt wäre auch jeweils im 1. Damen- und Herreneinzel möglich gewesen, ging aber nach knappem Ergebnis an die Rheinland-Pfälzer. Die Mannschaft musste sich mit einem 2:5 Ergebnis geschlagen geben.

Die WK-III-Mannschaft trat im Halbfinale gegen die Nürnberger Bertolt-Brecht-Schule aus Bayern an. Diese Mannschaft hatte zwar unschlagbare Damen, aber die Mannschaft konnte mit einer neuen Mannschaftsaufstellung seine Punkte nach Hause fahren. Mit einem Sieg von 5:2 zogen sie am Ende ins Finale ein!

Das Kleines Finale der WK-II-Mannschaft

Die WK-II-Mannschaft trat im kleinen Finale um Platz 3 erneut gegen das Johann-Michael-Seiler-Gymnasium Dillingen aus Bayern an.

Wie am Vortag war es wieder Lisa, die den Sieg der Mannschaft besiegeln musste. Sieg für BRONZE!

Finale der WK-III-Mannschaft

Die WK-III-Mannschaft trat im letzten Spiel ebenfalls gegen den Gruppenzweiten ihrer eigenen Gruppe der Vorrunde an:  Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt aus Sachsen-Anhalt.

Die Mannschaft gewann mit 6:1. Sieg für GOLD!

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und auch an die Sporteliteschule am Alten Teichweg vom Hamburg Horner TV

abgelegt unter: , , , , , ,