Sie sind hier: Startseite / News Container / Trainingslager 2010 -wieder mal ein tolles Erlebnis!

Trainingslager 2010 -wieder mal ein tolles Erlebnis!

Am 11. August starteten wir um 13.00 Uhr ab Hamburg in Richtung Fähre Puttgarden-Rödby. Nur wenig stockender Verkehr, sodass wir Gott sei Dank rechtzeitig zur ersten Abendeinheit in Stubbekøbing-Dänemark waren.
Trainingslager 2010 -wieder mal ein tolles Erlebnis!

Gruppenfoto Trainingslager 2010

Vorab: Bilder gibt es hier!

Nachdem wir unsere Gastgeber, Joan und Henning Brink Nielsen begrüßt und uns im Schlafraum eingerichgtet hatten, ging es in die Halle zu einer 2-stündigen Einstiegseinheit mit Kaiserturnier und kurzen Übungen.

 

Im Anschluss an die Dienstagabendeinheit stellte Marianne uns die WOCHEN- UND TRAININGSPLANUNG vor. So war jeden morgen um 7.00 Uhr Lauftraining vorgesehen. Nach dem Duschen um 8.00 Uhr Frühstück. Anschließend um 9.00 Uhr in die Halle. Um 12.00 UIhr Mittagessen. Eine verdiente Mittagspause mit Bewegungsverbot (kein Spielchen in der Halle oder Fussi im Stadion nebenan), erlaubte Erholung bis es um 14.30 wieder in die Halle ging. Diese wurde oft zum Einkauf von FaxeKondi genutzt, das einfach zuuu guuut schmeckt!

Um 18.00 Uhr war Abendessen angesetzt, damit wir um 19.00 UIhr die letzte Einheit in der Halle absolvieren konnten.

Die SCHWERPUNKTE im Training:

Vormittags Technik, Nachmittags Schnelligkeit und Taktikübungen, Abends Matchtraining.

DasTraining war so gesteuert, dass jeder auf seine Kosten kam und vor allem keiner zu früh so "platt" war, dass er in die nächste Trainingseinheit nicht mehr einsteigen konnte. Obwohl am Sonntag alle wirklich "durch" waren.

 

Die BETTRUHE wurde in 2 Gruppen eingeläutet:

Gruppe 1 bis einschließlich Jahrgang 1998 (schade, Jan!) musste um 22.00 Uhr in den Schlafsack, die Gruppe 2 ab Jahrgang 1997 durfte noch pokern und musste erst um 23.00 Uhr schlafen.

 

Mittwochmorgen, pünktlich um 6.45 Uhr weckte uns der LAUFTRAINER Thorsten Flato zum Morgenlauf, der etwa 30 Minuten dauerte. Einige haben ganz schön gekämpft -hat wohl mit dem Sommerlaufplan, der vor den Sommerferien verteilt wurde, nicht so hingehauen....

Andere waren geradezu unterfordert. Aber viel mehr sollte es nicht unbedingt sein, da ja noch im Laufe des Tages mehrere Einheiten anstanden. Dennoch hat Thorsten dem Wunsch einiger "fitterer" Athleten entsprochen und 2x während der Woche in DK eine 8 km-Runde mit zügigerem Tempo angeboten.

 

Am Mittwochabend fiel die Matcheinheit aus, da wir alle zusammen nach Kopenhagen fuhren, um uns im Stadion mitten in Kopenhagen das FUSSBALLLÄNDERSPIEL DÄNEMARK GEGEN DEUTSCHLAND anzusehen.

Im entsprechenden Aufzug mit Deutschland-Trikots, Schwarz-Rot-Gold Fahnen, Ketten und Schminke in den Nationalfarben, fanden wir unsere Plätze in der Tribühne inmitten vieler Deutscher und vereinzelter dänischer Fans. Lediglich unsere Trainer Marianne und Helle fielen völlig aus der Rolle und ereschreckten suns mit rot-weißen Trikots der Gegner, rot-weißer Perücke (Helle) und rot-weißem Wikingerhut mit Glocken (Marianne)!! "Kennen wir die? Gehören die zu uns?"

 

Der Trainingsplan holte uns am nächsten morgen, obwohl wir sehr müde waren, schnell wieder ein. Laufen und 3 Einheiten Technik, Taktik, Schnelligkeitstraining.....

Am Donnerstagabend aßen wir "wohlverdient" bei unserem Pizzamann im Zentrum von Stubbeköbing (hier sind wir jedes Mal 1x...) eine Pizza.

 

Am Freitagnachmittag folgten uns dann DIE ERWACHSENEN DER HORNER TV-MANNSCHAFTEN ins Trainingslager. Sie stiegen im Training mit ein und arbeiteten mit den ältesten Jugtendspielern zusammen. Es dauerte aber nicht lange und die ersten Erwachsenen waren regelrecht "platt". Einige hatten wohl ihren Sommerferienlaufplan über die Sonnentage verlegt.... und reichten nun an unsere Fitness nicht ran J.

Am Sonntag wurde schon nach der Mittagspause langsam gepackt. Nach der letzten Sonntagseinheit am Nachmittag, wurde alles ins Auto verladen und Putzjobs verteilt -man muss ja alles ordentlich hinterlassen.

Auf der Fähre erfolgte das Abschlussgespräch durch die Trainer.

Wir alle freuen uns auf das Trainingslager im nächsten Jahr.
 

Ein paar Stimmen nach dem Trainingslager....

"Mir hat gut gefallen, dass wir morgens laufen waren und danach erstmal Technik trainiert haben -das war ja dann nicht so anstrengend. Dann hatten wir ja erstmal Freizeit wo wir zb. Karten gespielt haben. Dann konnten wir wieder richtig loslegen beim Training und Abends Alles geben beim Matchtraining. Gut war, dass wir bei den Matches Groß und Klein gemischt haben.

Ich habe auch das Gefühl, dass ich mich verbessert habe. Vor allem im Bereich Kondition durchs Laufen am Morgen. Ich freue mich, dass ich mit Allen gut zurecht gekommen bin und auch mit den Großen. Ich freu mich aufs nächste Jahr."

Jan Völker, Horner TV
 

"In Dänemark hat mir das Training gut gefallen, da man auch einmal die Möglichkeit hat, mit anderen Trainern zu trainieren. Außerdem hat mir die Gemeinschaft gut gefallen, in die auch alle Nicht-Horner aufgenommen wurden. Dann natürlich das Fußballspiel in Kopenhaben, was eine willkommene Abwechselung war."
Adrian Scheffler, Horner TV

 

"Im Trainingslager in Dänemark war es total toll. Und ich habe eine Menge gelernt. Wir waren jeden Morgen laufen und hatten danach noch drei Trainingseinheiten. Es hat Spaß gemacht aber war auch ganz schön anstrengend. Schön war auch das Fußballländerspiel, Deutschland-Dänemark."

Enno Feltz, SC Finkenwerder
 

"Mir hat das ganze super viel Spaß gemacht. Vom Aufbau der Trainingseinheiten, die Halle, das Essen, die Leute die dabei waren, alles Top! Vielen Dank und ich würd mich freuen wenn ich nochmal mit darf."

Björn Hansen, Meckelfeld
 

"Das Trainingslager in Dänemark war sehr vielfältig und abwechslungsreich. Gelangweilt hat man sich eigentlich nicht. Es ist aber eher
nichts für besonders faule oder klägliche Menschen, dennoch ist das Trainingslager für alle geschaffen, egal ob groß oder klein.
Die Trainer sind auch sehr nett und lernen tut man auch sehr viel. Das essen war sehr lecker und für den kleinen Hunger gibt es einen
Süßwarenstand."

Nikolas Rupp, TSV Wedel

 
"Ein paar Noten:

- Unterkunft, Essen, Trainingsanlage = 1 +
- Teamgeist und Gruppenzusammensetzung  = 1 +
- Marianne wie immer  HART aber FAIR = 1 ++
- Mehr  Trainer, kleine Gruppen, intensiveres/individuelleres Training = 1 +
-
Aus der Gruppe, die als erstes schlafen musste, war ich das einzige Mädchen = 5-"

Lea Ermler, Horner TV

"Ich fand das Trainingslager 2010 war perfekt: sehr gut organisiert, genau das richtige verhältnis zwischen Training und Freizeit und trotzdem sehr anstrengend.
Natürlich war das Fussballspiel trotz des ergebnisses DAS Event der Reise, doch auch unsere allabendlichen Pokerrunden haben den Spassfaktor im Erträglichen gehalten :D"
Kai Hagemann, Horner TV

 

"Ich fand das Training gut. Die Halle war super. Die Laufstrecke war schön. Wir mussten zu früh aufstehen!"
Simon Bauer, TSV Wedel

 

"Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mit den jungen Spielern zu arbeiten. Gefreut hat mich, dass die meisten sehr gut vorbereitet waren und ihren Laufplan erledigt hatten. Daher war es möglich das geplante Programm vollständig durchzuziehen. Es hat allen etwas gebracht -das hat man deutlich gesehen. Intensives Lernen, mehrfach hintereinander mit kurzen Zeitabständen, dabei ist der Lernerfiolg einfach größer."

Marianne Flato, Trainer Horner TV

 

abgelegt unter: , , , , , ,