Sie sind hier: Startseite / News Container / U15 A Classic wurde 3. bei der NDMM U15 in Peine

U15 A Classic wurde 3. bei der NDMM U15 in Peine

Am 15./16. März wurden in Peine die Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften U15 ausgetragen. Unsere U15-Mannschaft des Hamburg Horner TV wurde 3..


3. Platz für unsere U15er bei den NDMM in Peine.

Am 15./16. März wurden in Peine die Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der U15-er ausgetragen.

Wir die U15-Truppe vom Horner TV, die als Landesmeister für die Norddeutschen qualifiziert waren, reisten schon am Freitag Abend mit unseren 2 Betreuern Jeannine Westendorf und Marianne Flato nach Peine. Am Samstag Morgen um 8.00 Uhr ging es dann in die Sporthalle des Ausrichters.

Angereiste Landessieger aus den Landesverbänden der Gruppe Nord waren:

TSV Altenholz aus Schleswig-Holstein

SG EBT Berlin aus Berlin-Brandenburg

SC Weyhe aus Bremen

SV Anhalt Bobbau aus Sachsen-Anhalt

VfB/SC Peine und der Vizelandesmeister MTV Nienburg aus Niedersachsen

Hamburg-Horner TV und der Vizelandesmeister EMTV aus Hamburg

Zunächst wurde am Samstag die Vorrunde gespielt, wobei alle teilnehmenden Mannschaften in 2 Gruppen „Jeder gegen Jeden“.

In der Gruppe 1 spielten (BBB), (HH), (SHBV) und (NIS). Ergebnisse:

1. SG EBT Berlin

2. TSV Altenholz

3. EMTV

4. MTV Nienburg

 

In der Gruppe 2 spielten

SC Weyhe, SV Anhalt Bobbau, VfB/SC Peine und der HTV.

Unsere ersten beiden Begegnungen gegen Bremen und Sachsen Anhalt konnten wir jeweils mit 8:0 gewinnen. Peine hingegen spielte zwar gegen SC Weyhe ebenfalls ein 8:0, gegen SV Anhalt Bobbau aber „nur“ ein 6:0. Somit genügte uns ein 4:4, um Gruppenerster zu werden, was nicht unwichtig war, um den HF-Gegner SG EBT Berlin zu meiden und die Chance sich mit einem Sieg im HF über TSV Altenholz und dem Einzug ins Finale die Fahrkarte zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Augsburg zu lösen.

So einfach das klingt, nur mit einem unentschieden eigentlich zu gewinnen, war es aber leider nicht. Das Spiel war bis zum letzten Punkt spannend.

Im ersten Herrendoppel spielten Dustin Westendorf und Dominik Brauhardt gegen Lars Sauerwald und Lucas Gredner, die auch auf deutscher Ebene keine Unbekannten sind. Hier ging es nach 16:21, 21:16 in den 3. Satz. Leider verpassten Dustin und Dominik den Anschluss an den sehr gut gespielten 2. Satz und verloren mit 21:8. Das 2. Herrendoppel verloren Florian Schutz und Hannes Kamin in 2 Sätzen. Dafür ging das Damendoppel sehr deutlich und ohne viel Aufsehen mit 21:7, 21:11 an uns. Das erste Herreneinzel, das Dominik gegen Lars Sauerwald spielte war in beiden Sätzen sehr ausgeglichen und ging knapp mit 22:20, 21:18 an Lars Sauerwald –schade, dass das Glück hier nicht auf unserer Seite war. Dustin war im 2. Herreneinzel im 2. Satz seinem Gegner Lucas Gredner fest auf den Fersen und führte sogar zeitweilig. Lucas war konditionell schon hart angeschlagen, was für einen 3. Satz sicher nicht günstig gewesen wäre, weil Dustin noch für 5 Sätze Luft gehabt hätte. Leider schaffte Lucas es noch knapp mit 21:18.

Es stand 1:4.

Franziska siegte in Rekordzeit (<10 Minuten) im Dameneinzel mit 21:1 und 21:0 –ein kaum mögliches Spielergebnis bei unserer Zählweise.....

Offen war jetzt nur noch das 3. Herreneinzel und das Mixed.

Florian Schutz gewann in 3 Sätzen gegen seinen Gegner Marvin Zägel, wobei er phasenweise „hoffnungslos“ hinten lag, aber das Spiel immer wieder umbog. Am Ende, keiner weiß woher er die Bälle holte, ausgrub und „sicher“ ins gegnerische Feld brachte, sprach das Ergebnis für ihn: 21:12, 13:21 und 21:14!

Inzwischen hatte das Mixed schon parallel begonnen und den ersten Satz bereits mit 16:21 verloren. Im 2. Satz lieferten Hannes Kamin und Catharina Krüger eine echte Zitterpartie, die erst in der Verlängerung mit 21:23 an die Peiner ging –SCHADE!!

Dies bedeutete nun den 2. Platz in der Vorrunde und ein HF gegen SG EBT Berlin. Lieber wäre uns, wie schon erwähnt, das andere HF gewesen. Dies wurde nun zu unserer Begegnung um den 3. Platz, nachdem wir 1:7 gegen SG EBT Berlin verloren hatten. Einziger Siegpunkt: Franziska Volkmann gegen Linda Näfe, die sich und der Mannschaft in 3 hart umkämpften Sätzen und nach einer Superleistung den Ehrenpunkt holte.

 

Aber auch das Spiel um Platz 3 wurde zum Krimi:

Eingeplant waren die Punkte im Dameneinzel, Damendoppel, Mixed und 2 Herrendoppel.

Nach den Doppelspielen stand es aber schon 0:3 gegen uns!!

Nun hofften wir auf die Herreneinzel, mit denen wir so ganz und gar nicht geplant hatten! Hierbei schlugen sowohl Dominik seinen Gegner Torge Berger souverän mit 21:11, 21:16 und Hannes seinen Gegner Torben Boss mit 21:17, 21:11. Das 3. Herreneinzel mit Florian gegen Lennart Kneipp ließ mit 19:21 im 1. Satz die Hoffnungen sinken. Nur bei Florian nicht. Der steigerte sich plötzlich und wuchs über sich hinaus. Er entschied nach vielen langen Ballwechseln den 2. Satz mit 21:18 für sich und ging in den 3. Satz. Beim Stande von 7:11 gegen ihn, der Seitenwechsel. Er holte auf und das ganze wurde zu einem „Kopf-an-Kopf-Rennen“, das bei 17:17 ein Ende nahm, weil Florian 4 Punkte hintereinander macht und mit 21:17 gewann.

Es stand: 3:3!!

Franziska startete im Einzel und nach einem gewonnenen 1. Satz (21:15), begann das Mixed.

Auch der 2. Satz ging mit 21:15 an Franziska, womit wir nach Sätzen (10:7) in der Gesamtbegegnung bereits Sieger waren. Selbst mit einem in 2 Sätzen verlorenen Mixed, wären wir mit 4:4 und 10:9 Sätzen Sieger und damit 3. Cathi und Dustin genügte dies aber scheinbar nicht. Sie gewannen auch das Mixed gegen Alexander Mernke und Vivian Welker.

 

Mit zurück nach Hamburg nahmen wir Urkunden, einen großen Pokal für den 3. Platz und ein Peiner Maskottchen.

Schade, dass wir in der Vorrunde gegen Peine nicht so gespielt haben, wie am Finaltag!! Dann wäre unser Spiel gegen TSV Altenholz am Sonntag das Halbfinale gewesen und erst im Finale hätten wir uns den Berlinern geschlagen gegeben.

Dennoch ist es lange her, dass der HTV bei einer Norddeutschen Meisterschaft in U15 so weit gekommen ist und wir haben wirklich Grund zu feiern. Mal schauen, wie es nächstes Jahr läuft. Auf ein Neues!!